weather-image

Der „Nikolaus“ beglückt Bad Eilser Kinder

Kleine Präsente im Stiefel

BAD EILSEN. Einen Tag später als es im Kalender steht, hat der „Nikolaus“ in der Tourist-Info der Gemeinde Bad Eilsen vorbeigeschaut. Knapp 30 Kinder warteten dort am späten Freitagnachmittag bereits freudig auf das Kommen des rotgewandeten, weißbärtigen Geschenkebringers.

veröffentlicht am 10.12.2018 um 11:23 Uhr
aktualisiert am 10.12.2018 um 17:10 Uhr

Im Beisein ihrer Eltern ließen sich die Kinder vom „Nikolaus“ beschenken. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Vorfeld der Veranstaltung hatten die Jungen und Mädchen jeweils einen Stiefel bei der Verwaltung abgegeben, damit dieser mit Süßigkeiten und einem Büchlein gefüllt werden konnte. Und wie von ihnen erhofft, hatte der „Nikolaus“ (Kilian Hartmann) dann tatsächlich jene Stiefel mitsamt seiner weihnachtlichen Gaben im Gepäck.

Während einige Kinder recht unbekümmert auf den großen Mann zugingen, um sich von diesem beschenken zu lassen, verhielten sich andere eher scheu. Leer ging aber freilich keines der Kinder aus.

Von Christel Bergmann, der Bürgermeisterin, war zu erfahren, dass die Gemeinde zu dieser „Nikolaus“-Aktion alle in Bad Eilsen lebenden Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren eingeladen hatte – insgesamt 64 an der Zahl. Mit der Resonanz zeigte sie sich zufrieden. Das um einen Tag nach hinten terminierte Auftauchen des „Nikolauses“ erklärte sie gut gelaunt damit, dass dieser am 6. Dezember „viel zu tun“ gehabt habe.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare