weather-image
36°

Keine Genehmigung – trotzdem erlaubt?

Landkreis ermittelt: Bäume in Landschaftsschutzgebiet gefällt

SCHERMBECK. Auf dem Grundstück der ehemaligen Obdachlosenunterkunft in Schermbeck sind umfangreiche Rodungs- und Erdarbeiten durchgeführt worden. Da dies im Landschaftsschutzgebiet liegt, hätte hierfür eine Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde eingeholt werden müssen, was laut Kreisverwaltung nicht geschehen ist.

veröffentlicht am 06.04.2019 um 00:00 Uhr

Mit schwerem Gerät und unter Motorsägen-Einsatz ist das Grundstück der ehemaligen Obdachlosenunterkunft in Schermbeck umgestaltet worden. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare