weather-image
1,15 Millionen Euro für Altenheim-Immobilie geboten

Nutzung als Pflegeheim soll bleiben

BAD EILSEN. Die Immobilie „Herminenstraße 4“, in der das Bad Eilser Alten- und Pflegeheim „Hilaris“ (Pächter) seinen Sitz hat, ist beim Amtsgericht Bückeburg im Wege der Zwangsvollstreckung für 1,15 Millionen Euro versteigert worden. Erwerber ist eine Bietergemeinschaft, der unter anderem Peter Arthur Schlokat angehört, der bereits mehrere solcher Einrichtungen betreibt – und zwar die „Kurpark-Residenz Bad Eilsen“, die „Avita Residenz am Stadtpark“ in Stadthagen und den „Seniorensitz Arche Noah“ in Hameln.

veröffentlicht am 15.11.2018 um 10:34 Uhr
aktualisiert am 15.11.2018 um 19:20 Uhr

Das von der Betreibergesellschaft des Alten- und Pflegeheimes „Hilaris“ gepachtete Gebäude nebst Grundstück ist unter den Hammer gekommen. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD EILSEN. Die Immobilie „Herminenstraße 4“, in der das Bad Eilser Alten- und Pflegeheim „Hilaris“ (Pächter) seinen Sitz hat, ist beim Amtsgericht Bückeburg im Wege der Zwangsvollstreckung für 1,15 Millionen Euro versteigert worden. Erworben hat die Immobilie eine Bietergemeinschaft, der unter anderem Peter Arthur Schlokat angehört, der bereits mehrere solcher Einrichtungen betreibt – und zwar die „Kurpark-Residenz Bad Eilsen“, die „Avita Residenz am Stadtpark“ in Stadthagen und den „Seniorensitz Arche Noah“ in Hameln.

Bevor die Bietergemeinschaft, an der insgesamt vier Parteien beteiligt sind, jedoch den Zuschlag erhalten hat, lieferte sich diese mit einem anderen Interessenten ein regelrechtes Bieterduell um die Immobilie. Den Verkehrswert des Objektes (Grundstücksgröße 2346 Quadratmeter, Gesamtfläche aller Ebenen des Gebäudes 1640 Quadratmeter; 42 Bewohnerbetten, davon 18 Einzelzimmer und zwölf Doppelzimmer, 20 Bewohnerbäder, zwei Pflegewannenbäder) hatte das Amtsgericht auf 1,25 Millionen Euro beziffert.

Gleich zu Beginn der mindestens 30-minütigen Zeitspanne, während der Gebote abgegeben werden konnten („Bieterzeit“), wies ein Vertreter der Gläubigerbank darauf hin, dass dieses Kreditinstitut die (mit Grundschulden belastete) Immobilie ab einem Mindestgebot in Höhe von 850 000 Euro freigeben würde. Wer indes weniger als diesen Betrag bezahlen wolle, könne sich sein Gebot sparen.

Nachdem die Bietergemeinschaft das entsprechende Mindestgebot abgegeben hatte, erhöhte der andere Interessent um 50 000 Euro auf 900 000 Euro. Wechselweise trieben die beiden Kontrahenten den Kaufpreis dann mit Erhöhungsbeträgen zwischen 5000 und 50 000 Euro nach und nach schließlich auf den Betrag von 1,15 Millionen Euro hoch, für den das Gebäude samt Grundstück schließlich den Eigentümer wechselte.

Nach der Versteigerung berichtete Schlokat gegenüber unserer Zeitung, dass es ihm wichtig sei, in dem Haus „Herminenstraße 4“ ein Alten- und Pflegeheim zu betreiben, auch um Synergieeffekte mit seiner „Kurpark-Residenz Bad Eilsen“ zu erzielen. Die Betreibergesellschaft des „Hilaris“ wolle er daher ebenfalls erwerben. Den Kontakt habe er schon aufgenommen, wobei aber noch „die Feinheiten“ mit der derzeitigen „Hilaris“-Betreiberin abzustimmen seien.

Angedacht sei seinerseits zudem, im Falle einer Einigung auch deren Mitarbeiter zu übernehmen. Diese seien schließlich „das Herzstück“ der Einrichtung.

Constanze Masuch, die Geschäftsführerin der das Haus betreibenden Alten- und Pflegeheim Hilaris GmbH & Co. KG, bestätigt, dass es ein solches Interesse von Schlokat gebe. Inzwischen habe man auch ein informatives und konstruktives Gespräch miteinander geführt, das jedoch „noch nicht vollständig zielführend“ gewesen sei. Insofern könne sie derzeit „noch nichts Konkretes“ dazu sagen.

Wie es weitergeht? „Wir stehen weiter im Gespräch“, erklärt Masuch. Und zunächst einmal führe sie die Geschäfte des Alten- und Pflegeheimes „Hilaris“ fort wie bisher.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare