weather-image
11°

Palais im Park lockt 56 163 Gäste an

Schönemann gibt Geschäftsführer-Posten an Westhoff ab

veröffentlicht am 02.01.2019 um 16:34 Uhr

Bernd Schönemann mit seiner Nachfolgerin in der Geschäftsführung des PiP, Ines Westhoff. Foto: möh

Autor:

Cord-Heinrich Möhle
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD EILSEN. Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann hat das Amt des Geschäftsführers der Palais im Park-Veranstaltungsgesellschaft mbH mit Beginn des neuen Jahres abgegeben. Seine Nachfolge hat Ines Westhoff angetreten. Seit der Eröffnung vor gut drei Jahren hat das PiP 56 163 Personen nach Bad Eilsen gelockt.

„Einzigartige Räumlichkeiten mit vielfältigen Möglichkeiten und ein wunderschöner Schauplatz für eine perfekte Inszenierung des gewünschten Events“ – mit diesen Superlativen wird für das Palais im Park im Internet geworben. Engagiert ist aber auch die Arbeit der Mitarbeiter in der Palais im Park Veranstaltungsgesellschaft mbH, die sich im Besitz der Samtgemeinde befindet. Zu Beginn des neuen Jahres ist nun ein „Mann der ersten Stunde“ zurückgetreten. Bernd Schönemann, nicht nur Samtgemeindebürgermeister, sondern seit der Gründung der GmbH auch deren Geschäftsführer, hat seinen Posten an Westhoff übergeben, die aber weiterhin Mitarbeiterin in der Samtgemeindeverwaltung bleibt. Mit dieser Personalie, so zeigt sich der Bürgermeister überzeugt, sei gesichert, dass das Palais im Park beziehungsweise die Veranstaltungs-GmbH auch weiterhin auf dem bisher eingeschlagenen erfolgreichen Weg bleibe.

Das Palais im Park habe sich kontinuierlich positiv entwickelt, berichtet Schönemann und wartet zugleich mit entsprechenden Zahlen auf. So hätten in 2015, dem Eröffnungsjahr, in nur vier Monaten 5035 Menschen die insgesamt 15 Veranstaltungen besucht. Im nächsten Jahr hätten an 65 Veranstaltungstagen 54 Veranstaltungen mit 14 237 Gästen stattgefunden. Im Jahr 2017 habe man bei 50 Veranstaltungen an 54 Veranstaltungstagen 15 417 Besucher gezählt. Die Bilanz 2018 spricht von 70 Veranstaltungen an 76 Veranstaltungstagen und 21 474 Personen. So durfte das Palais im Park insgesamt 56 163 Gäste willkommen heißen. Und das neue Jahr läuft bereits, so Schönemann, erfolgversprechend an, denn es seien bis jetzt bereits 35 Veranstaltungen terminiert oder optioniert worden.

Bernd Schönemann ist recht stolz, dass das Palais im Park seit seiner Eröffnung am 5. September 2015 derart viele Besucher in den Kurort gelockt hat. Es fanden unter anderem kulturelle Veranstaltungen, Betriebsjubiläen, Hochzeiten, Abitur-Feiern, Firmen-Informationsveranstaltungen oder auch Outlet-Days, wie jetzt im November, statt. Sehr viele Besucher aus ganz Niedersachsen verzeichnen auch die Termine der Steuerakademie, die ihre Auszubildenden zunächst im Palais begrüßt und nach Ausbildung und Prüfung wieder mit einer Feierstunde entlässt.

An dieser positiven Entwicklung des Palais im Park seien natürlich alle Mitarbeiter der GmbH gleichermaßen beteiligt, erklärt der scheidende Geschäftsführer. Und in diese Arbeit sei auch schon immer seine Nachfolgerin Westhoff eingebunden gewesen. Sie habe so manches Wochenende bei diversen Veranstaltungen im Palais im Park verbracht. Westhoff stehe dafür, dass die Erfolgsgeschichte des Palais fortgeschrieben werde.

Zudem hat Schönemann ermittelt, dass seit der Eröffnung über 250 Mal in der Presse über das Palais im Park und damit natürlich auch über den Kurort Bad Eilsen berichtet worden sei. Leider, so Schönemann, profitiere werbemäßig vom Palais im Park nicht die Samtgemeinde, die den Gebäudekomplex „Kursaal/Kurtheater“ 2013 symbolisch für einen Euro von der Deutschen Rentenversicherung gekauft habe, sondern „nur“ die Gemeinde. Im Frühjahr 2014 hatten die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten begonnen, an denen sechs Ingenieurbüros und 22 Handwerksbetriebe beteiligt waren.

Ein kleiner Blick auf die nächsten Veranstaltungen im PiP: Am 19. Januar gibt das Blasorchester Krainhagen gemeinsam mit dem Schaumburger Jugendchor sein Jahreskonzert im Palais im Park. Diese Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Bereits am 12. Januar um 19.30 Uhr gastiert die Schaumburger Bühne mit ihrem Programm „Immer Ärger mit den Alten“. Der Zauberer Lutz Ermhaus will im Kurort am 16. März um 19.30 Uhr sein Publikum in die magische Welt der Zauberei entführen. Sein Programm trägt den Titel „Ich habe (k)ein Problem“.

Die Palais im Park Veranstaltungsgesellschaft mbH hatte vor einigen Jahren von der Gemeinde Bad Eilsen die Organisation der zweimal im Jahr stattfindenden Bauernmärkte übernommen. Auch für die Mallorca-Party zeichnete sie verantwortlich für die Verhandlungen mit dem Veranstalter. Die GmbH wird sich nun aber auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. So will sie sich von den Bauernmärkten und von der Mallorca-Party trennen und sie wieder in die Hände der Gemeinde Bad Eilsen legen




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare