weather-image
21°

Einladung zum Frühstück

Senioren lassen sich von der WiB verwöhnen

BUCHHOLZ.Zum Seniorenfrühstück hatte die Wählergemeinschaft in Buchholz (WiB) ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

veröffentlicht am 09.04.2019 um 11:01 Uhr
aktualisiert am 09.04.2019 um 19:10 Uhr

Wolfgang Witt (links) und Rolf Milewczek bildeten das männliche Küchenteam der WiB. Foto: sig
Avatar2

Autor

Siegfried Klein Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BUCHHOLZ. Es sind zwar noch ein paar Tage bis zum ersten größeren Fest des Jahres, aber in Buchholz macht sich schon eine vorösterliche Stimmung bemerkbar. In einigen Büschen und kleineren Bäumen hängen bunte Kunststoffeier, und auf manchem Tisch in den Wohnzimmern befindet sich ein Nest mit Eiern – meist wird es dazu noch von einem Osterhasen behütet.

Ganz im Zeichen des bevorstehenden Ereignisses steht auch das Dorfgemeinschaftshaus. Die breite Fensterfront ist österlich geschmückt, wie die Besucher des Seniorenfrühstücks erfreut feststellen konnten. Dazu eingeladen hatte die Wählergemeinschaft in Buchholz (WiB), die auch schon in den vergangenen Jahren diese Veranstaltung ausgerichtet hatte.

Als Gäste erwartet wurden alle Einwohner vom 65. Lebensjahr an. Der Saal war auch diesmal gut gefüllt, obwohl man den Tag des Osterfrühstücks aus terminlichen Gründen vorverlegen musste.

„Wir bieten unseren Senioren nur Erzeugnisse aus der heimischen Region an“, sagte der WiB-Vorsitzende Rolf Milewczek. International waren nur die Käsesorten, die auch diesmal wieder von Rainer Schufkar gesponsert worden waren. Für selbst hergestellte Marmeladen sorgte Sabine Reichelt. Natürlich durften auch verschiedene Wurstsorten, direkt angeliefert von einer örtlichen Fleischerei, nicht fehlen.

Als Küchenchef fungierte der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Witt, er schlug 80 Eier in die Pfanne und würzte sie mit Frühlingszwiebeln und Schinken sowie Salz und Pfeffer. Bürgermeister Hartmut Krause war diesmal beruflich verhindert.

Groß war auch die Auswahl an Brotsorten und Brötchen. Außer Kaffee und Tee stellten die Gastgeber verschiedene alkoholfreie Erfrischungsgetränke bereit. Dieses reichhaltige Büfett mundete den Gästen gut.

Einige von ihnen hatten das 80. Lebensjahr bereits überschritten. Doch eingeladen waren keineswegs nur die älteren Mitglieder der WiB, sondern sämtliche Senioren der Gemeinde.

Für die bereitet der Gemeinderat bei seiner nächsten Sitzung wieder eine „Fahrt ins Blaue“ vor. Ziel und Termin werden noch festgelegt. Rolf Milewczek teilte mit, dass am 6. Juni die Jahreshauptversammlung der Wählergemeinschaft ansteht, die Tagesordnung sieht auch die Wahl eines neuen Vorstandes vor.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare