weather-image
Donnernder Applaus für die Kids der Trachtentanzgruppe / Sozialverband feiert Oktoberfest

Sie verzaubern die Herzen

HEEßEN/BUCHHOLZ/LUHDEN. Der Sozialverband Heeßen-Buchholz-Luhden wächst und wächst. Er steht kurz davor, die 200-Mitglieder-Grenze zu knacken. Einer der Gründe: Der Vorstand des Verbandes bietet jährlich viele Veranstaltungen an, die immer sehr gut angenommen werden. „Volles Haus“ verzeichnete auch jetzt das Oktoberfest, das im Saal Thies in Luhden gefeiert wurde.

veröffentlicht am 28.10.2018 um 12:15 Uhr
aktualisiert am 28.10.2018 um 16:40 Uhr

270_0900_113384_e_Oktoberfest4_2810.jpg

Autor:

CORD HEINRICH MÖHLE
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HEEßEN/BUCHHOLZ/LUHDEN. Der heimische Sozialverband wächst und wächst. Vorsitzender Michael Kunkel freute sich besonders, mitteilen zu dürfen, dass der Verband kurz davor steht, die 200-Mitglieder-Grenze zu knacken. Einer der Gründe der Aufwärtsentwicklung sind natürlich die vielen Veranstaltungen, zu der der Ortsverband im Verlauf eines Jahres einlädt, und die sehr gut angenommen werden. „Volles Haus“ hieß es auch jetzt wieder einmal beim Oktoberfest im Saal der Gastwirtschaft Thies. Und es durfte erstmalig auf einem Oktoberfest des Sozialverbandes getanzt werden. Für die musikalische Begleitung sorgte Roy Ostermeier.

Viel Vergnügen und guten Appetit wünschte Vorsitzender Michael Kunkel den Mitgliedern und Freunden des Verbandes und freute sich gleichzeitig über die große Resonanz. Er begrüßte zudem die Bürgermeister Harald Bokeloh (Heeßen) und Rüdiger Schmidt (Luhden) sowie Pastor coll. Felix Nagel. Auch Heinz-Herbert Pommerening, Chef des Sozialverbandes in Stadthagen, war gekommen, um sich anzuschauen, wie im heimischen Ortsverband gefeiert wird. Kunkel erklärte in diesem Zusammenhang, dass auch er sich demnächst in anderen Verbänden umsehen wolle, um Anregungen für die eigene Arbeit zu bekommen und natürlich, um Erfahrungen auszutauschen. Dieses sei, so Kunkel, sehr wichtig, um den Verband auf Ortsebene für die Zukunft aufzustellen.

„Stars“ des Oktoberfestes des Sozialverbandes waren wieder einmal mehr die Kleinsten der Kinder- und Jugendtanzgruppe der Dorfjugend Heeßen. Die Kids „zauberten“ auf der Tanzfläche und tanzten sich schnell in die Herzen aller Zuschauer. Einer der Gäste: „Es ist immer wieder eine Freude, zu sehen, wie begeistert die Jungen und Mädchen bei der Sache sind.“ Donnernder Applaus war der verdiente Lohn für die Darbietungen der Kleinen.

Und Vorsitzender Michael Kunkel nutzte das Oktoberfest, um auf zwei weitere Veranstaltungen des heimischen Sozialverbandes hinzuweisen. Bereits am Donnerstag, 15. November, lädt die Frauenbeauftragte Christiane Günther alle interessierten Mitglieder (auch die Männer) zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken im evangelischen Gemeindehaus neben der Christuskirche ein. Dieses Treffen, auf dem wieder ausgiebig geklönt werden darf, beginnt um 15 Uhr. Wie der Vorsitzende mitteilte, wartet wieder leckerer und natürlich selbst gebackener Kuchen auf die Gäste. Schriftliche Einladungen werden in diesen Tagen an alle Mitglieder verteilt.

Der Sozialverband bereitet zudem für Samstag, 8. Dezember, seine traditionelle Weihnachtsfeier vor. Sie beginnt um 15 Uhr im Saal des Heeßer Kruges. Wie in den Vorjahren werden die Kinder und Jugendlichen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, die zu Weihnachten wieder ein Musical in der Christuskirche aufführen, einige Lieder aus diesem Stück präsentieren.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare