weather-image
21°

Nächstes Königsschießen steht vor der Tür

Symbol des Erfolgs: Königsscheibe 2018 schmückt Haus Hasse

HEESSEN. Das neue Königsschießen steht bereits vor der Tür: Am Sonntag, 30. Juni, werden wieder die Majestäten des Schützenvereins im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins im und am Schützenhaus ausgeschossen.

veröffentlicht am 07.05.2019 um 11:40 Uhr
aktualisiert am 07.05.2019 um 17:00 Uhr

Die Abordnung der Heeßer Schützen ist auf dem Hof Hasse angetreten, um die Königsscheibe anzubringen. Foto: möh
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HEESSEN. Das neue Königsschießen steht bereits vor der Tür: Am Sonntag, 30. Juni, werden wieder die Majestäten des Schützenvereins Heeßen im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins im und am Schützenhaus ausgeschossen.

Daher haben die Schützen schnell noch die Gelegenheit genutzt, an der Fassade des Hauses des amtierenden Schützenkönigs Gerhard Hasse die Scheibe, die den Erfolg aus dem vergangenen Jahr dokumentiert, anzubringen. Schützenkönig und Königin Serena Baule-Steinmeyer, die ihrerseits auf eine Scheibe verzichten muss, da die Statuten des Vereins es für eine Majestätin nicht vorsehen, freuten sich, eine Abordnung des Vereins begrüßen zu dürfen.

König Gerhard betonte, er habe alles in die Wege geleitet, damit die Schützen sich an diesem Tag bei ihm wohlfühlen könnten. Für Hasse ist die neue Scheibe bereits das fünfte äußere Zeichen einer Königswürde.

Die Scheibe hat wie immer die Tischlerei Stefan Nickelsdorf hergestellt. Malermeister Uwe Grünewald seinerseits bemalte die Holzscheibe nach den Vorgaben des Schützenvereins. Vereinsvorsitzender Uwe Meier freute sich, zu diesem traditionellen Anlass viele Mitglieder des Vereins begrüßen zu dürfen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare