weather-image
21°

Am 18. Mai traditionelles Schützenfest

Trubel beim Ostereierschießen der Schützengilde Buchholz

BUCHHOLZ. Trubel hat bei der Schützengilde Buchholz im Schützenhaus geherrscht, als jetzt das seit über 20 Jahren veranstaltete Ostereierschießen auf dem Programm stand.

veröffentlicht am 15.04.2019 um 12:45 Uhr
aktualisiert am 15.04.2019 um 16:00 Uhr

Die Schießbahnen sind während des Ostereierschießens immer besetzt. Foto: möh

Autor:

Cord-Heinrich Möhle
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BUCHHOLZ. Thomes Vohr, Vorsitzender der Gilde, zeigte sich denn auch recht zufrieden über die gute Beteiligung der Bevölkerung. Allerdings stand nicht ein sportlicher Wettkampf im Vordergrund, sondern es ging allein um Gemütlichkeit. Wer dennoch recht gut zielte und drei Schuss auf die Zehnerscheibe bestens platzierte, konnte immerhin neun bunte Ostereier mit nach Hause nehmen. Auch Kinder unter zwölf Jahren nutzten die Gelegenheit, sich mit der elektronischen Schießanlage, die völlig gefahrlos ist, da ausschließlich Signale per Infrarot übermittelt werden, vertraut zu machen.

Damit für das leibliche Wohl der vielen Gäste bestens gesorgt war, hatten die Schützendamen leckeren Kuchen gebacken, zu dem natürlich auch Kaffee oder weitere Getränke serviert wurden. Im Anschluss an das Schießen gab es noch ein Rühreier-Essen. Die Eier wurden in der Pfanne vom ehemaligen Vorsitzenden Ernst Meier zubereitet und, so die Teilnehmer, fanden allseits Anerkennung. Sinn dieses Ostereierschießens ist zudem, dass die Einwohner der Gemeinde sich im Schützenhaus zwanglos treffen können, um gemütlich zu plaudern oder sich auch besser kennenzulernen.

Die lockeren Wettkampfregeln boten ferner den ungeübten Schützinnen und Schützen eine reelle Chance. Die Standaufsicht, so Vorsitzender Thomas Vohr, erklärte Neulingen den richtigen Umgang mit den Waffen und gab weitere nützliche Tipps rund um den Schießsport. So hatten alle Einwohner, die ins Schützenhaus gekommen waren, die Möglichkeit, ihre Treffsicherheit zu testen.

Als nächste größere Veranstaltung der Schützengilde steht das Schützenfest am Samstag, 18. Mai, auf der Tagesordnung. Der Vorstand der Gilde nutzte die Gelegenheit des Ostereierschießens, um die Bevölkerung auf das Programm aufmerksam zu machen. So tritt die Schützengilde am 18. Mai um 18 Uhr vor dem Schützenhaus an. Um 18.30 Uhr werden die Gastvereine vor dem Schützenhaus empfangen und marschieren mit Blasmusik in das Haus ein. Die neuen Könige der Schützengilde werden gegen 19.30 Uhr offiziell proklamiert. Um 20 Uhr beginnt der Tanzabend mit Live-Musik im Schützenhaus. Die Schützengilde: „Außerdem wartet eine Biertheke und es werden die wohl leckersten Drinks in Schaumburg an der Cocktailbar frisch gemixt“. Die Verantwortlichen hoffen auf viele Besucher aus der Gemeinde, die mit den Schützen das Jahresfest feiern wollen.

Noch vor dem Schützenfest beteiligt sich die Gilde nebst Gemeinde und Freiwillige Feuerwehr am ebenfalls traditionellen Osterfeuer, das am Samstag, 20. April, vor dem Schützenhaus in Buchholz abgebrannt wird. Auch hier ist für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt, sagt Schützengilde-Vorsitzender Thomas Vohr.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare