weather-image
31°

Rentenversicherung will Kosten nicht allein tragen

Wer bezahlt 120 000 Euro für Sanierung zweier Schwefelbrunnen?

BAD EILSEN. Die Gemeinde Bad Eilsen sieht sich mit einem schwierigen Thema konfrontiert: Obwohl die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Braunschweig-Hannover für die Sanierung zweier vom Rehazentrum genutzter Schwefelbrunnen zuständig ist, will sich diese nur „zu einem gewissen Maße“ an den Kosten beteiligen.

veröffentlicht am 02.04.2019 um 11:23 Uhr
aktualisiert am 02.04.2019 um 16:50 Uhr

Der „Adolf-Brunnen“ ist einer der beiden Schwefelbrunnen, die saniert werden müssen. Er befindet sich im Bad Eilser Kurpark an einem dortigen Spazierweg. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare