weather-image
33°

Bauernmarkt findet in jedem Fall statt

Wer organisiert in Zukunft Märkte und Mallorcaparty?

BAD EILSEN. Der Bauernmarkt wird auch in Zukunft seinen festen Platz im Veranstaltungskalender von Bad Eilsen behalten. Das hat Gemeindedirektorin Svenja Edler auf Nachfrage versichert.

veröffentlicht am 04.01.2019 um 11:12 Uhr
aktualisiert am 04.01.2019 um 17:45 Uhr

Kunsthandwerk gehört zum bewährten Angebot des Bauernmarktes. Foto: Archiv
4298_1_orggross_k-klaus

Autor

Karsten Klaus Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zuvor hatten Meldungen für Verunsicherung gesorgt, die Palais im Park Veranstaltungsgesellschaft mbH wolle die Organisation der beiden Bauernmärkte im Mai und Oktober in Zukunft nicht mehr übernehmen.

Das relativiert die neue PiP-Geschäftsführerin Ines Westhoff allerdings im Gespräch mit dieser Zeitung. Richtig sei zwar, dass sich das PiP in Zukunft noch mehr auf sein „Kerngeschäft“, nämlich Veranstaltungen im eigenen Haus, konzentrieren wolle. Allerdings müssten in den nächsten Wochen erst noch Gespräche über die Zukunft der beiden für die Gemeinde Bad Eilsen organisierten Veranstaltungen geführt werden. Neben zwei Bauernmärkten im Jahr hat die PiP-Veranstaltungs GmbH nämlich bisher auch die Mallorca-Party organisiert. Westhoff mochte keine detaillierten Gründe nennen, warum die Veranstaltungen in der GmbH zur Disposition stehen. Das letzte Wort scheint aber noch nicht gesprochen zu sein.

Das Gespräch mit dem Palais im Park will auch die Gemeinde Bad Eilsen suchen. Die Gemeindedirektorin betonte, dass man in der Vergangenheit immer gut zusammengearbeitet habe, sie könne den Rückzieher des PiP nicht so richtig nachvollziehen. Schließlich seien sowohl Bauernmarkt als auch Mallorca-Party erfolgreich, lockten viele Gäste in den Kurort und hätten längst einen festen Platz im Terminkalender vieler Schaumburger.

Sollte keine Übereinkunft mit dem PiP über die zukünftige Organisation erzielt werden, werde die Gemeinde Bad Eilsen zumindest die Bauernmärkte wieder selbst organisieren, sagte Edler. Wie es mit der Mallorca-Party weitergehe, müsse abgewartet werden. Diese findet alljährlich an einem Sonnabend-Abend im Sommer im Kurpark an der Musikmuschel statt.

Gerade die Bauernmärkte im Mai und Oktober im Englischen Garten rund um das Haus des Gastes haben sich aus kleinen Anfängen inzwischen zu wahren Publikumsmagneten entwickelt, die zweimal im Jahr hunderte Besucher in den Kurort locken. Die Zahl der Beschicker ist auf über 50 gestiegen. Dabei stehen regionale Produkte wie Obst und Gemüse, Feinkostspezialitäten und Kunsthandwerk im Mittelpunkt. Neben den „Profis“, die durchweg über gute Geschäfte in Eilsen berichten, beteiligen sich auch immer wieder Gruppen und Vereine am Markt – zum Beispiel mit einem Kuchenverkauf.

Sowohl Bauernmarkt als auch Mallorca Party bekommen durchweg gute Kritiken. Einziger Schönheitsfehler, wie bei allen Großveranstaltungen: Die Parkplätze im Kurort werden gelegentlich knapp.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare