weather-image
27°

Sommerliches „Spiel der Paare“

Angela Amodio in der Reihe der Fischbecker Orgelkonzerte zu Gast im Stift

Die 1974 im italienischen Bari geborene Angela Amodio hat vor gut 70 Gästen ihr reizvolles „Spiel der Paare“ präsentiert. So erklangen Kompositionen von Bela Bartok, Marco Antonio und Girolamo Cavazzoni sowie Johann Jakob Froberger und Johann Kaspar Kerll. Auch Buxtehude, Bach, Petrali und Liszt fehlten nicht.

veröffentlicht am 13.08.2019 um 12:28 Uhr
aktualisiert am 13.08.2019 um 15:30 Uhr

Orgelbauer Florian Pabst und die Organistin Angela Amodio. Foto: eaw
Avatar2

Autor

Ernst August Wolf Reporter



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige