weather-image
Strecken sind zwischen 3,5 und 8,5 Kilometer lang

Deutsches Taubblindenwerk lädt zum Neujahrslauf ein

FISCHBECK. Zum Fischbecker Neujahrslauf lädt das Deutsche Taubblindenwerk (DTW) in Fischbeck in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde am Dienstag, 1. Januar, ein.

veröffentlicht am 28.12.2018 um 16:11 Uhr
aktualisiert am 28.12.2018 um 17:30 Uhr

„Wir treffen uns um 11 Uhr vor dem Tor unserer Einrichtung ‚Unser Dorf‘ am Pötzer Kirchweg 5“, teilt Betreuungsdienstleiterin Jutta Hennies mit und weist darauf hin: „Die unterschiedlichen Lauf- und Wanderstrecken sind zwischen 3,5 und 8,5 Kilometern lang. Eine Walking-Gruppe ist ebenfalls am Start und umrundet die Teiche in der Weserniederung.“

Anschließend treffen sich alle Teilnehmer im Saal der Einrichtung, wo heiße Getränke zum Aufwärmen und Erfrischendes sowie eine deftige Erbsensuppe für Sportler und Wanderer bereitstehen. Der Tradition folgend werden auch wieder in der Werkstatt hergestellte Teilnahme-Buttons ausgegeben.

„Sollte sich jemand – aus welchen Gründen auch immer – nicht am Lauf oder an der Wanderung beteiligen können, ist er dennoch herzlich eingeladen, ab 12 Uhr mit uns allen in fröhlicher Runde zu essen und im Anschluss daran eine Andacht zu feiern. Um mit uns gemeinsam das neue Jahr zu beginnen, sind uns ausnahmslos alle Menschen willkommen“, betont Jutta Hennies.

Seit 25 Jahren lautet das Motto der Veranstaltung: „Lasst uns gemeinsam starten!“ Es steht für die Verbundenheit der Fischbecker Bevölkerung untereinander, aber auch mit dem DTW. Diesem Motto sind in all den Jahren immer viele Menschen nachgekommen – selbst wenn das Wetter ungemütlich war. „Sollte jemandem das Aufstehen nach einer langen Silvesternacht etwas schwerfallen, sei ihm gesagt, dass die frische Neujahrsluft und das entspannte Miteinander herrlich belebend auf Körper und Geist wirken“, so Jutta Hennies und fährt fort: „Erstmals in dieser Runde mit dabei ist der neue Taubblindenseelsorger, Pastor Christian Ratz, der seit dem 1. Oktober unsere Bewohner betreut. Er wird um 13.15 Uhr die Neujahrsandacht im Saal des Taubblindenwerks halten.“

red




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare