weather-image
18°

Neuer Anstrich fürs Waldbad Rohden / Initiative hofft auf einen Supersommer

Rekordzahl wird angepeilt

ROHDENTAL. Die Freibadsaison naht: Dieser Tage wurde kräftig im Freibad Rohden gewerkelt, damit sich die Anlage von ihrer besten Seite zeigt, wenn es am 18. Mai heißt: Hinein ins erfrischende Nass!

veröffentlicht am 08.04.2019 um 15:28 Uhr

Die Hecke geschnitten, das Becken fast fertig gestrichen – diese Truppe hat im Waldbad Rohden schon enorm viel abgearbeitet. Foto: ah
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nanu, hat das Waldbad Rohden etwa schon geöffnet? Diese Frage könnte manch einem in den Sinn gekommen sein angesichts der Fahrzeuge, die am Wochenende vor dem idyllisch gelegenen Freibad parkten. Beim Blick durch das geöffnete Eingangsgatter erschnüffelt die neugierige Nase sofort frische Farbe. Und siehe da: Eine Gruppe Männer nutzt die warmen Temperaturen dazu, das gesamte Becken zu streichen – im Sprungbereich ist dafür ein Gerüst notwendig.

„Wir haben das Becken mit Hochdruck gereinigt und geschrubbt sowie schadhafte Stellen ausgebessert“, erzählt Willi Sempf und scherzt: „Mit diesem Anstrich sieht unser Waldbad in seinem 53. Lebensjahr fast aus wie neu.“ Laut dem Vorsitzenden der Waldbadinitiative Rohdental (WiR) liegt die Latte für 2019 hoch: „In der vergangenen Saison hatten wir mehr als 11000 Badegäste. Sollte uns erneut ein guter Sommer bevorstehen, möchten wir diese Zahl gerne knacken.“

Beim Blick über das Gelände ist festzustellen, dass Hecken und Büsche schon zurückgeschnitten wurden und auch die Beete bereits vorzeigbar sind. „Wenn das Wetter es zuließ, haben wir uns in den letzten Wochen hier regelmäßig für ein paar Stunden getroffen, denn Arbeit gibt es vor Saisonbeginn immer mehr als genug“, betont Sempf, der auf engagierte Mitstreiter nicht nur aus dem Vorstand zurückgreifen kann.

Im Sprungbereich musste ein Gerüst aufgestellt werden, um den Badwänden einen neuen Anstrich zu verpassen. Foto: ah

Sofern die Quellwasser-Werte der behördlichen Prüfung standhalten, die Technik mitspielt und funktioniert, plant die Waldbadinitiative die Freibadsaison am Samstag, 18. Mai, um 12 Uhr zu starten. Wie in den Vorjahren ist montags bis freitags von 14.30 bis 19 Uhr (von 7 bis 9 Uhr für Frühschwimmer) geöffnet, Samstag, Sonntag, an Feiertagen und in den Ferien von 12 bis 19 Uhr.

„Bei besonders gutem oder schlechtem Wetter behalten wir uns vor, die Öffnungszeiten zu variieren, Auskunft gibt es an solchen Tagen über unsere Hotline 05152 /3908“, so Willi Sempf und weist darauf hin: „Wir geben im Waldbad Schwimmkurse und nehmen Schwimmprüfungen ab. Außerdem vermieten wir unsere Dachterrasse für private Feiern und bieten die Möglichkeit an, auf unserer Anlage zu zelten, beispielsweise zum Schuljahresabschluss. Wer Interesse hat, kann uns gerne ansprechen. Natürlich stehen den jüngsten Badegästen wieder Spielplatz und Matschebecken, den etwas älteren das Beachvolleyballfeld zur Verfügung.“ Noch werden keine Termine für weitere Veranstaltungen bekannt gegeben, fest eingeplant ist allerdings ein Weinfest.

Für die kommende Badesaison sucht der WiR-Vorstand übrigens noch Verstärkung für den Kioskbetrieb auf der Dachterrasse des Waldbades. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 0151/53700822 melden.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare