weather-image
16°

Ortsrat übt heftige Kritik und ebnet Weg zur Fusion der Feuerwehren

Verspätete Ohrfeigen für Verwaltung

KLEINENWIEDEN. Die Situation ist ungewöhnlich, vielleicht sogar einzigartig: Im Gemeinschaftshaus des Feuerwehrhauses warten die Zuhörer darauf, dass die öffentliche Ortsratssitzung beginnt. Wolfgang Linde, Amtsleiter der Hessisch Oldendorfer Stadtverwaltung, Ortsbürgermeister Heinz Kütemeyer und vier Ortsratsmitglieder diskutieren derweil, was zu tun ist. Das politische Gremium ist nicht beschlussfähig, da zum Zeitpunkt des Sitzungsbeginns zu wenig Kommunalpolitiker anwesend und die fehlenden auch nicht telefonisch zu erreichen sind.

veröffentlicht am 05.06.2019 um 12:19 Uhr

Gisbert Haver kritisiert, dass über den Schutz von Insekten und Kleintieren gesprochen wird, gleichzeitig aber über Kilometer an der Verbindungsstraße zwischen Großenwieden und Hessisch Oldendorf die Randstreifen abgemäht werden. Foto: PJ

Autor:

PETER JAHN



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige