weather-image
17°

Bürgerinitiative „Rettet den Süntel“ erhebt Vorwürfe gegen Norddeutsche Naturstein GmbH

Verstößt Steinbruch-Betreiber gegen Auflage?

LANGENFELD. Der Streit um die Erweiterung des Segelhorster Steinbruchs geht in eine neue Runde: Die Vorsitzende des Vereins „Rettet den Süntel“, Brigitte Klein, wirft dem Bergbauunternehmen Norddeutsche Naturstein GmbH (NGG) vor, behördliche Auflagen zu missachten.

veröffentlicht am 10.09.2019 um 18:00 Uhr

Der Steinbruch bei Segelhorst darf erweitert werden. Dafür muss das Bergbauunternehmen aber Auflagen erfüllen. Foto: dana
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Reporter / Newsdesk zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige