weather-image
22°

In den Sommerferien

Vollsperrung: Teil der Landesstraße 433 wird saniert

HEMERINGEN. In den Sommerferien müssen sich Autofahrer auf der Landesstraße 433 zwischen Hameln und dem Kreisverkehrsplatz bei Hemeringen auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn, die aufgrund der geringen Fahrbahnbreite nur unter Vollsperrung möglich ist. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

veröffentlicht am 07.05.2019 um 17:37 Uhr

Symbolbild: Pixabay

Die Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitte unterteilt. Begonnen wird zu Beginn der Sommerferien mit den Arbeiten an der Fahrbahn vom Ortsausgang Hameln (Höhe Tierheim) bis zur Einmündung der Kreisstraße 29 (Hoper Straße) in die Landesstraße 433.

Die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes erfolgen zwischen dem Kreisverkehr bei Hemeringen und der Kreuzung Landesstraße 433/Lachemer Dorfstraße. Der Kreisverkehr bleibt hierbei befahrbar. Der dritte Bauabschnitt erfolgt ab der Kreuzung Lan-desstraße 433 und Lachemer Dorfstraße bis zur Einmündung der Kreisstraße 29 (Hoper Straße) in die Landesstraße 433. Die vorhandene Fahrbahn wird in allen drei Bauabschnitten abgefräst und erhält eine neue Deckschicht.

Während der gesamten Bauzeit erfolgt die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Hameln sowie in Fahrtrichtung Hemeringen über die Bundesstraße 83.

Die Ortschaft Lachem ist für die Dauer des zweiten Bauabschnittes nur aus Richtung Hameln zu erreichen. Im dritten Bauabschnitt ist die Ortschaft Lachem dann aus Fahrtrichtung Hemeringen erreichbar. Des weiteren kann für die Dauer des dritten Bauabschnittes die Ortschaft Haverbeck lediglich über die Dorfstraße und Piepenbusch aus und in Richtung Hope erreicht bzw. verlassen werden. Den Anliegern wird innerhalb der Bauzeit – soweit es der Baubetrieb zulässt – das Erreichen ihrer Grundstücke mit dem Pkw ermöglicht.

red




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare