weather-image
16°

Celja Uebel aus Kalifornien möchte deutschen Ursprung ergründen

Wurzeln, die ins Herz wachsen

KALIFORNIEN/ZERSEN/KRÜCKEBERG. Wenn früher in der Familie von Celja Uebel jemand nieste, riefen alle: „Gesundheit!“ Zu essen gab es „Sauerkraut“ und im Bücherregal stand „Der Struwwelpeter“ – auf Deutsch. „Vor allem die Geschichte vom Suppenkaspar fand ich gruselig“, erzählt die 25-Jährige von ihrer Kindheit in Kalifornien und fährt fort: „Ich liebe mein Leben in Los Angeles, aber ich spüre, dass es da eine weitere Geschichte gibt, die zu mir gehört.“

veröffentlicht am 03.06.2019 um 17:10 Uhr

Heidi Frühwald (re.) liest Celja Uebel aus Los Angeles aus dem Struwwelpeter vor. foto: ah
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige