weather-image

Auf den Spuren der Helmburgis durchs Fischbecker Stift

Zeitreise im Kerzenschein ins Mittelalter

FISCHBECK/ESPERDE. „Wir freuen uns sehr, dass es in diesem Jahr geklappt hat und wir jetzt an der Kerzenscheinführung teilnehmen können“, sagt Christa Weßling aus Esperde. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und den anderen Besuchern steht sie am Torhaus des Stiftes, um sich mit Äbtissin Katrin Woitack und Kapitularin Waltraud Menge auf Zeitreise ins Mittelalter zu begeben.

veröffentlicht am 14.11.2019 um 16:03 Uhr

Waltraud Menge erzählt in der Krypta von Johannes dem Täufer, dem Namenspatron der Stiftskirche. Foto: BJ

Autor:

BARBARA JAHN



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige