weather-image
Pfingstsamstag dritter Bahntag / Kommando wird übergeben

Bückebergbahn wird offiziell getauft

Obenrkirchen (rnk). Diesen Termin werden sich nicht nur Eisenbahn-Freunde vormerkem: Am Samstag, 11. Juni, ist auf dem Bahnhof Obernkirchen der dritte Bahntag. Von 10.30 bis 17 Uhr wird dort eine interessante Fahrzeugschau zu sehen sein.

veröffentlicht am 04.02.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:22 Uhr

Gleichzeitig wird offiziell die neue Bückebergbahn-Gesellschaft aus der Taufe gehoben, die an die Stelle der Rinteln-Stadthagener Verkehrsgesellschaft tritt und den Verkehr auf der eigentlich schon zur Stilllegung vorgesehenen 20,4 Kilometer langen Privatbahn künftig betreibt.

Die bisher für die Betriebsführung zuständige Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle, übergibt an diesem Tag dann das technische Kommando an die Rhein-Sieg-Eisenbahn aus Bonn-Beuel. Die Bonner betreuen bundesweit mehr als ein halbes Dutzend von Privatbahnstrecken, die überwiegend ebenfalls vor der Stilllegung standen und zumindest für den Touristenverkehr weiter „unter Dampf“ stehen.

Im Falle der am 3. März 1900 eröffneten Bahn von Rinteln nach Stadthagen hat sich nach Einstellung des planmäßigen Güterverkehrs im Juni 2007 zunächst ein Förderkreis mit mehr als 50 Mitgliedern gebildet, der 2010 in den Förderverein Eisenbahn Rinteln-Stadthagen, FERSt, umgewandelt wurde. Dieser Kreis von Eisenbahnfreunden unterstützt die Ende 2010 gegründete Bückebergbahn GmbH in ihrem Bemühen, gemeinsam mit der Dampfeisenbahn Weserbergland auf der Bahn Touristenverkehr auf der Strecke anzubieten.




Kommentare