weather-image
×

Von Todenmann nach Obernkirchen: Hermann Lücke wäre diese Woche 100 Jahre alt geworden

Erinnerungen an Kindheit, Krieg und Karriere

Die Todenmanner Schule war die Heimat von Hermann Lücke. Dort wuchs er in den 1920er-Jahren auf, als Sohn des Lehrers Karl Lücke. Doch der Krieg veränderte auch das Leben dieser Familie. Es folgten Jahre der Kriegsgefangenschaft, des Neuanfangs in Obernkirchen und letztlich eine erfolgreiche Karriere. Ein Rückblick.

veröffentlicht am 02.12.2021 um 06:00 Uhr

02. Dezember 2021 06:00 Uhr

Die Todenmanner Schule war die Heimat von Hermann Lücke. Dort wuchs er in den 1920er-Jahren auf, als Sohn des Lehrers Karl Lücke. Doch der Krieg veränderte auch das Leben dieser Familie. Es folgten Jahre der Kriegsgefangenschaft, des Neuanfangs in Obernkirchen und letztlich eine erfolgreiche Karriere. Ein Rückblick.

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen