weather-image
20°

Hecke brennt ab

Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf Wohnhaus

VEHLEN. Kurz nach 10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Mittelbrand nach Vehlen alarmiert. Da die Alarmierung „Feuer Gebäude“ lautete, legten die Ehrenamtlichen bereits im Fahrzeug ihre Atemschutzgeräte an. Vor Ort stellte sich das Feuer in der Straße „Auf der Bult“ Ecke Jahnstraße allerdings als weniger dramatisch heraus als zunächst angenommen.

veröffentlicht am 13.05.2019 um 11:21 Uhr
aktualisiert am 13.05.2019 um 17:00 Uhr

270_0900_134300_o_vehlen_1405.jpg
IMG_5729

Autor

Fabian Hahn Reporter

Offenbar war bei dem Versuch, mit einem Abflammgerät Unkraut auf dem Bürgersteig zu entfernen, eine Hecke in Brand geraten. Da ein Löschversuch mit dem Gartenschlauch fehlgeschlagen war, alarmierten Zeugen die Feuerwehr. Diese konnte die Hecke ohne größere Probleme löschen und durch das schnelle Eingreifen ein Übergreifen der Flammen auf weitere Sträucher oder gar das direkt dahinterstehende Wohnhaus verhindern.

Erst Anfang Mai musste die Feuerwehr ein in Vollbrand stehendes Gebäude in der Vehlener Straße löschen. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt. Am vergangenen Samstagabend brannte – erneut in Vehlen – ein Wohnmobil. Foto: Fabian Hahn




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare