weather-image
×

Im Schatten des Vatikans

In Italien haben Protestanten keinen leichten Stand

OBERNKIRCHEN. Wer von den lutherischen Gemeinden in Italien erzählen will, der kann von Venedig nicht schweigen. Hier wurde im 16. Jahrhundert mit deutschen Kaufleuten gehandelt, die Respekt genossen. „Ohne sie wäre die neue Religion nicht zum Zuge gekommen“, erklärt Matthias Fricke-Zieseniß.

veröffentlicht am 11.01.2020 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2020 um 17:50 Uhr

4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige