weather-image
16°

Von Bleistift bis Aquarell: Rund 50 Werke befinden sich im Besitz des Museums für Bergbau und Stadtgeschichte

Jedes Bild erzählt eine Geschichte

OBERNKIRCHEN. Das Bild erzählt von einer Wende, es zeigt den Fabrikant Friedrich Heye mitten in der Fabrik, seinen Hut trägt er in der rechten Hand. Zuvor war im August 1900 von den Arbeitern der Glasfabrik Heye ein Streik der Glasmacher ausgegangen, der sich über das ganze Deutsche Reich verbreitete, ehe er nach einem Jahr erfolglos wieder zusammengebrochen war, der Firmenchef und Sohn des Gründers hatte sich und seinen Willen durchgesetzt. Doch das Bild zeigt ihn nicht ihn triumphierend oder auch nur in neutraler Pose an seinem Schreibtisch, es zeigt ihn inmitten der Belegschaft, dort, wo der Schweiß fließt und das Geld verdient wird, und dass er den Hut abgenommen hat, kann man durchaus als respektvolle Geste vor der Arbeiterschaft interpretieren.

veröffentlicht am 20.07.2019 um 00:00 Uhr

Ein eher seltenes Motiv: Fabrik in der Winterlandschaft.
4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige