weather-image
18°
×

Ehrenamtliche betreiben Sorgen-Telefon

Kirchengemeinde Vehlen hört zu: 24 Stunden erreichbar

VEHLEN. In der Corona-Krise gibt es viele Menschen, die unter der Quarantäne leiden, die sich einsam fühlen oder viele Sorgen haben. Für sie hat die evangelische Kirchengemeinde Vehlen ein Seelsorgen-Telefon eingerichtet. So funktioniert die Rufnummer, die 24 Stunden am Tag besetzt ist:

veröffentlicht am 19.04.2020 um 14:10 Uhr

VEHLEN. Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Vehlen bietet in Zeiten der Corona-Krise einen Einkaufsservice für Angehörige der zwei Risikogruppen und eine „Rede- und Zuhör-Oase“, welche 24 Stunden am Tag ein Ohr für Menschen hat, die einsam sind.

Auch bei der „Rede- und Zuhör-Oase“ gilt dasselbe wie für den Einkaufsservice: „Wir haben im Augenblick noch nicht so viele Telefonkontakte“, sagt Pastor Günter Fischer. Er rechne aber damit, dass die Zahl noch steigen werde, je länger die Ausgangsbeschränkungen dauerten. Das nicht zuletzt, weil sich manche scheuten, die Nummer der Telefonseelsorge zu wählen, „obwohl auch das ein guter Service ist“, so Fischer. Gesprächsbedarf sei in der Kirchengemeinde jedenfalls durchaus vorhanden. „Ich weiß, dass allein in Vehlen mindestens zehn bis 15 Senioren alleine zu Hause leben“, erzählt der Geistliche.

Auch beim Zuhören gilt: Die Hotline wird von sechs Ehrenamtlichen bestritten, welche diesen Service rund um die Uhr anbieten; bei einem größeren Gesprächsaufkommen stünden weitere Ehrenamtliche bereit. In den Nachtstunden ist dann der Pastor selbst am Apparat.

Kontakt: Wer den Einkaufsservice der Gemeinde nutzen oder aber die „Rede- und Zuhör-Oase“ nutzen will, kann das unter Telefon (0 57 24) 3 99 06 62 tun. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige