weather-image

Letztes Frühstück vor dem Feinschliff

Obernkirchen. Knusprige Brötchen, Aufschnitt, Marmelade und Honig: Wer sich auf dem Kirchplatz gleich mit Hammer und Meißel am Sandstein müht und körperliche Schwerstarbeit leistet, muss unbedingt gut und ausgiebig frühstücken. Das wissen auch die acht Künstlerinnen und Künstler des „Internationalen Bildhauersymposiums“ (IOBS), das am Sonntag zu Ende geht: Bewirtet und umsorgt vom Kulturfenster Obernkirchen, langen Keizo Ushio, Hans Reijnders, Ursula Beiler, Poul B ækhøj, Gisela Milse, Tutani Mgabazi, Oscar A. Comendador und Antonella Tiozzo (v.l.n.r.) im Trafohaus noch einmal kräftig zu, ehe sie ihren Skulpturen heute den letzten Feinschliff geben. Die „Lange Nacht der Steine“, bei der die Kunstwerke gestern Abend mit Strahlern in Szene gesetzt wurden, liegt dann bereits hinter ihnen. wk/tw

veröffentlicht am 05.09.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:32 Uhr

270_008_7765370_oIOBS0309.jpg



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare