weather-image
24°
×

Für den Wünschewagent

Linedance für den guten Zweck: Die Gebühren werden gespendet

KRAINHAGEN. Mit ihrer Idee rannten sie beim Vorstand die sprichwörtlichen offenen Türen ein. Der nächste Line-Dance-Kurs sollte für einen guten Zweck sein, schlug das Trainer-Ehepaar Heike und Thomas Brünger vor, die gesamten Kursgebühren sollten für einen guten Zweck gespendet werden, auf ihre eigene Gebühr verzichten sie, und TSV-Chef Heiko Heinz hatte keinerlei Einwände, ganz im Gegenteil.

veröffentlicht am 03.09.2021 um 10:42 Uhr

4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Heike und Thomas Brünger trainieren die Linedancer des TSV, seit 2013, „ihre Gruppe“, wie sie erklären, und mittlerweile sind die Linedancer zahlenmäßig eine der beiden größten Gruppen im TSV, über 50 feste Teilnehmer, die andere Gruppe stellt natürlich das Blasorchester.

Linedance ist eine Tanzsportart, die ohne Partner möglich ist, Linedance ist Bewegung, Tanz und Lebensfreude, Fitness für den Körper, geeignet für jedes Alter und – muss es betont werden? – auch für Männer. Und modern nennt sich diese choreografierte Form des Gesellschaftstanzes in Reihen neben-, vor- und hintereinander, weil eben nicht mehr nur zu Country-Musik getanzt wird, sondern für alle Musikrichtungen offen ist.

Der neue Kurs startet am Sonntag, 19. September, um 16.45 Uhr in der TSV-Sporthalle, geplant sind acht jeweils einstündige Kursstunden. Die Kosten liegen bei 64 Euro für Nichtmitglieder, wer schon im TSV ist, zahlt 40 Euro.

Gespendet wird das gesamte Geld für den ASB-Wünschewagen in Niedersachsen, der Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen Herzenswunsch erfüllt. Seit über fünf Jahren bringen engagierte Samariter mithilfe des ausschließlich aus Spenden finanzierten Projekts Menschen am Ende ihres Lebens gut umsorgt noch einmal an ihren Lieblingsort. Mitfahren darf jeder, der noch transportfähig ist, das Ziel bleibt dem Wünschenden überlassen – ob ans Meer, ins Stadion, zum Konzert, der Familie oder noch einmal nach Hause.

Aufgrund der aktuellen Lage ist eine Anmeldung für den TSV-Kurs notwendig, Infos gibt es bei Heike und Thomas Brünger, (057 51) 15 307, oder 0172 / 661 65 91. Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer begrenzt, und ein kleines Schmankerl gibt es noch obendrauf: Anschließend tanzt und trainiert die reguläre Linedance-Gruppe; wer möchte, darf gerne noch ein bisschen mitmachen.

Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings, sie gilt nicht nur für die Linedancer: Der TSV Krainhagen ist seit dieser Woche 3 G, also für alle, die geimpft, genesen und negativ getestet sind. „Wir müssen das nicht“, sagt TSV-Vorsitzender Heinz, „aber wir setzen das jetzt um.“




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige