weather-image
23°
×

Staatsanwalt: Viereinhalb Jahre

Messerstecher-Prozess: Doch kein versuchter Totschlag?

GELLDORF/BÜCKEBURG. Im Prozess gegen den mutmaßlichen Messerstecher von Gelldorf ist Staatsanwalt Nils-Holger Dreißig von der Anklage wegen versuchten Totschlags abgerückt. Vor dem Schwurgericht in Bückeburg hat Dreißig stattdessen auf gefährliche Körperverletzung plädiert und viereinhalb Jahre Haft gefordert.

veröffentlicht am 06.03.2020 um 15:47 Uhr




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige