weather-image
15°

Jeder kann mitmachen

MTVO: 48 haben das Sportabzeichen bestanden

GELLDORF. Bereits zum 42. Mal hat die Jedermann-Sparte des MTV Obernkirchen in 2018 die Sportabzeichen-Prüfung abgenommen. Im Hofcafé Eggelmann wurden nun die Urkunden an die erfolgreichen Sportler überreicht.

veröffentlicht am 26.03.2019 um 13:59 Uhr
aktualisiert am 26.03.2019 um 16:20 Uhr

Das hat Respekt verdient: Dieter Bockstedde und Dieter Buhr erhielten ihre Abzeichen in Gold bereits zum 30. Mal.
Avatar2

Autor

Anja Hillmann Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ganz gleich, ob man Mitglied im MTV Obernkirchen ist, einer anderen Sportgemeinschaft angehört oder gar kein Vereinsmensch ist, bei der Abnahme des Sportabzeichens ist jeder willkommen, so Hermann Beck, Abteilungsleiter der „Jedermänner“ in seiner Begrüßung. Besonders gefreut habe es ihn und Peter Ass als Verantwortliche, dass in 2018 wieder elf Kinder und Jugendliche ihr Sportabzeichen geschafft haben. Außerdem konnte in 2018 erstmalig ein Vierer-Team der Arbeiterwohlfahrt (AWO) das Sportabzeichen erfolgreich abgelegen. Sportabzeichen im Familienverband gab es drei. Zu erwähnen sei auch die Frauenquote von 40 Prozent. Nicht weniger als 48 Sportlern wurde durch den MTV Obernkirchen das Deutsche Sportabzeichen überreicht. „Etwas, das in Politik und Wirtschaft nicht annähernd geschafft wird, erreichen wir mit dem Sportabzeichen“, so Beck mit einem Augenzwinkern. Im September nahm der MTV mit der Abteilung Jedermann im Rahmen eines Sportfestes der Firma ITT-Bornemann das Sportabzeichen für Firmenangehörige sowie deren Ehepartnern und Kinder ab. Von den angemeldeten 64 Teilnehmern waren 15 erfolgreich.

Übungsleiter Peter Ass berichtete über den Verlauf des Sommers. Nachdem die Teilnahme im Mai schleppend begann, wurde es im Juni langsam besser und im September zeitweise richtig voll im Stadion am Kammweg. Obwohl auch einige Sportler ihre Prüfungen für das Sportabzeichen an einem Tag ablegen, sei die Philosophie, nicht nur einen Sporttag, sondern den ganzen Sommer für das Erlangen des Sportabzeichens zur Verfügung zu stellen, richtig und gut. „Dies gibt den Teilnehmern die Gelegenheit, sich langsam zu verbessern und die Chancen auf eine Auszeichnung zu erhöhen“, so Ass. Trotzdem sei es auf keinen Fall schlimm, wenn die erforderlichen Punkte letztendlich nicht erreicht werden: „Es ist schon ein Erfolg, wenn sich jemand entscheidet, das gemütliche Sofa zu verlassen, und beginnt, sich zu bewegen.“

Während der Verleihung der Urkunden waren besonders die Jüngsten stolz über ihre Auszeichnungen. Es wurden vier Abzeichen in Silber und sieben Abzeichen in Gold verliehen. Aber auch die Erwachsenen zeigten sich sichtlich glücklich beim Erhalt ihrer Urkunden. Hier vergaben Hermann Beck und Peter Ass ein Abzeichen in Bronze, neun Abzeichen in Silber und 23 Abzeichen in Gold. Dieter Bockstedde und Dieter Buhr erhielten ihre Abzeichen in Gold bereits zum 30. Mal.

Unerlässlich sei es, den Kindern die Sportart genau zu erklären und ihnen zu helfen, erklärte Kurt Otto als Vorsitzender des MTVO: „Durch diesen engen Kontakt entstehen soziale Bindungen, die für den Sport selber, aber auch für unser Vereinsleben wirklich wichtig sind.“

Die neue Sportabzeichen-Saison der Jedermänner beginnt am Mittwoch, 5. Juni, Beck und Ass stehen ab dann mittwochs für elf Abende zwischen 17 und 18.30 Uhr beratend und unterstützend bereit, helfen, wo sie können, messen die Weiten und stoppen die Zeiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist im Stadion am Kammweg.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare