weather-image
Hauptversammlung im November mit Wahlen

Neuer IOBS-Vorsitzender?

OBERNKIRCHEN. Nach dem Bildhauer-Symposium ist bekanntlich vor dem Bildhauer-Symposium, nach der Veranstaltung auf dem Kirchplatz in diesem Jahr steht ein Rückblick auf der Tagesordnung des Trägervereins: Am Mittwoch, 7. November, werden sich die Mitglieder des Internationalen Obernkirchener Bildhauersymposiums (IOBS) ab 17 Uhr in der Trafostation treffen.

veröffentlicht am 21.10.2018 um 13:52 Uhr
aktualisiert am 21.10.2018 um 16:30 Uhr

Alle drei Jahre verwandelt sich der Kirchplatz für zwei Wochen in ein offenes Atelier, Bildhauer aus der ganzen Welt schaffen Kunst. So war es auch in diesem Sommer. Foto: rnk
4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach dem Rückblick folgt der Ausblick, und zwar gleich auf die nächsten Jahre, bis ins Jahr 2012, wenn das nächste Treffen der geladenen Bildhauer aus der ganzen Welt anstehen würde. Für diese Neuauflage werden womöglich schon auf der Jahreshauptveranstaltung die Weichen gestellt, denn der erste und zweite Vorsitzende werden gewählt. Und zumindest Charlotte Köster hatte nach dem Symposium im Sommer ein kräftiges Fragezeichen hinter ihr Amt als Erste Vorsitzende gemalt: Ob sie noch einmal antritt, ist daher höchst ungewiss, aber sicher ist dagegen, dass auf einen Nachfolger viel Arbeit bis ins Jahr 2021 warten wird.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare