weather-image
-3°
Geschäftsinhaber von hinten niedergeschlagen

Raubüberfall in Obernkirchen: Polizei sucht Zeugen

OBERNKIRCHEN. Brutaler Überfall in Obernkirchen: Ein 79 Jahre alter Mann ist am frühen Dienstagmorgen an der Langen Straße brutal niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Dabei zog sich der Senior Verletzungen zu. Die Polizeileitstelle in Hameln alarmierte nach dem ersten Notruf alle verfügbaren Streifenwagen und löste eine groß angelegte Fahndung aus. Diese verlief jedoch ohne Erfolg.

veröffentlicht am 08.01.2019 um 14:21 Uhr
aktualisiert am 08.01.2019 um 18:10 Uhr

Ein 79 Jahre alter Mann ist am frühen Dienstagmorgen an der Langen Straße brutal niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Der Täter konnte trotz einer Fahndung der Polizei flüchten. Foto: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite

Tatort-Ermittler fanden heraus: „Der Obernkirchener wollte gegen 6.55 Uhr sein Geschäft „Samen-Franz“ an der Langen Straße vom Bornemannplatz aus betreten, als er von einem unbekannten Mann angesprochen und von hinten niedergeschlagen wurde“, schildert Oberkommissar Klaus-Peter Pischke den Tathergang.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter sich in einem Holzverschlag versteckt hat und auf sein Opfer gewartet hat. Mit einem Gegenstand habe der Täter dem Opfer auf den Kopf und den Brustkorb geschlagen. Durch die Schläge ging das Opfer zu Boden.

Der Unbekannte habe dem dem am Boden liegenden Opfer dann einen mittleren Geldbetrag gestohlen und sei zu Fuß in Richtung Bornemannstraße geflüchtet. Bei dem Täter soll es sich um einen zirka 1,80 Meter großen schwarz gekleideten Mann gehandelt haben. Bei Tatausführung habe der Verbrecher eine Pudelmütze getragen. Der Gesuchte spricht akzentfrei Deutsch.

Die Ermittler setzen auf die mithilfe der Bevölkerung. „Ein Autofahrer könnte ein wichtiger Zeuge sein. Wir bitten ihn, sich rasch bei uns zu melden.“ Der mögliche Augenzeuge habe unmittelbar nach dem Überfall neben dem Opfer angehalten und dem 79-Jährigem die Fluchtrichtung des Täters mitgeteilt, erzählt Pischke. Auch weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Flüchtigen geben können, werden gebeten, diese unter der Telefonnummer (05724) 8527 bei der Polizei in Obernkirchen zu melden.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare