weather-image
22°

Winterfreizeit mit Technik

Reservistenkameradschaft besucht Technikmuseum in Sinsheim

OBERNKIRCHEN. Von einem Wald in den nächsten! Nach mehrmaligem Aufenthalt im Thüringer Wald zog es die Reservistenkameradschaft Obernkirchen nunmehr in den südhessischen Odenwald, wo die Teilnehmer dank der Höhenlagen sogar noch die „Weiße Pracht“ vorfanden.

veröffentlicht am 14.02.2019 um 14:14 Uhr

Die Ausflügler der Obernkirchener Reservistenkameradschaft im Technikmuseum in Sinsheim. Im Hintergrund sind „alte Schätzchen“ der Luftfahrt zu sehen. Foto: pr.

OBERNKIRCHEN. Damit konnte die Winterfreizeit doch noch ihrem Namen gerecht werden. Eine große Ferienwohnung auf einem Bauernhof in Beerfelden diente der Gruppe einer Pressemitteilung zufolge als gemütliche Unterkunft. In der Küche führten wie immer Lothar und Ursel Hörmann aus Memmingen das Kommando und kümmerten sich aufopfernd um die Nordlichter. Reise-Organisator Ludwig Ernst war diesmal bei der Zubereitung der kulinarischen Genüsse eher als Unterstützer tätig und durfte sich nach den Mühen der Vorbereitung einmal etwas zurücklehnen.

Der Naherkundung dienten die Besuche in der Kreisstadt Erbach mit ihrem beeindruckenden Schloss und dem benachbarten Michelstadt. Bereits in Baden-Württemberg gelegen ist die malerische Neckarstadt Eberbach, auch der Limes fehlte nicht, war unter Schnee allerdings nur schwer zu entdecken.

Höhepunkt war für die Reservisten der Besuch des Technikmuseums in Sinsheim, südlich von Heidelberg, das die Ausflügler mit Exponaten vom Überschalljet Concorde über militärisches Gerät bis hin zu zahlreichen einzigartigen Automodellen überzeugte. Im kommenden Jahr steht als außergewöhnliches Jubiläum die 30. Winterfreizeit an. Wohin die Reise gehen wird, ist noch nicht entschieden.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare