weather-image
22°

Frank Hartmann hat einen neuen Sport gefunden: Der 56-jährige boxt

Ring frei für die Fitness

OBERNKIRCHEN. „So kann es nicht weitergehen“, war der Standardspruch des schlechten Gewissens, das sich bis vor drei Monaten regelmäßig bei Frank Hartmann meldete: Büromensch, Mitte 50, Raucher, seit zehn Jahren nur noch durch den Fernseher mit Sport verbunden. Und alle zwei Wochen auf der Kegelbahn. Früher dagegen konnte es nie genug sein mit Handball, Tennis, Leichtathletik. Aber das ist lange her, viel zu lange, befand Hartmann: „Die Muskeln verschwanden nach und nach, und damit die Kraft; durch das ständige Sitzen verlor ich außerdem Beweglichkeit und Kondition.“ Dafür nahmen die Beschwerden zu: Rücken, Knie, Schultern. Und jetzt? Jetzt boxt er.
Jeden Tag was anderes.

veröffentlicht am 21.07.2019 um 14:14 Uhr
aktualisiert am 21.07.2019 um 18:10 Uhr

„So kann es nicht weitergehen“: Sport kannte Frank Hartmann seit einem Jahrzehnt nur durch den Fernseher. Jetzt boxt er seit einem halben Jahr. Foto: pr
4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige