weather-image
23°

Theatertreffen auf Baltrum

Schaumburger Bühne zum sechsten Mal eingeladen

OBERNKIRCHEN. Über 1600 Zuschauer haben bislang die britische Boulevardkomödie „Immer Ärger mit den Alten“ der Schaumburger Bühne besucht, an fünf Schaumburger Spielorten war das Ensemble unter der Regie von Jürgen Morche bislang zu Gast. Das Ensemble ist in Schaumburg und darüber hinaus aktiv:

veröffentlicht am 18.05.2019 um 00:00 Uhr

Zum sechsten Mal: Die Schaumburger Bühne wurde zum Theatertreffen des niedersächsischen Amateurtheaterverbandes eingeladen.

OBERNKIRCHEN. Über 1600 Zuschauer haben bislang die britische Boulevardkomödie „Immer Ärger mit den Alten“ der Schaumburger Bühne besucht, an fünf Schaumburger Spielorten war das Ensemble unter der Regie von Jürgen Morche bislang zu Gast.

Auch über den Landkreis hinaus war das Ensemble aktiv. In Kleinenbremen tritt die Theatergruppe seit Jahren auf, in diesem Frühjahr präsentierten sich die Laienspieler zum ersten Mal dem Publikum im Wunstorfer Stadttheater und in Windheim-Petershagen.

Die jüngste Aufführung war aber auf Baltrum. Bereits zum sechsten Mal wurde die Schaumburgerbühne auserkoren, dort am Theatertreffen des niedersächsischen Amateurtheaterverbandes teilzunehmen. Unterschiedliche Theaterformen der eingeladenen Ensembles wie Improvisations-, Jugend- und Seniorentheater, aber auch plattdeutsche Sketche, trafen an vier Tagen durchaus den Nerv des Publikums. In ihrer jüngsten Mitgliederversammlung wählte die Bühne erneut Oliver Beckers zum Vorsitzenden. Als Stellvertreterin und Schriftführerin wurde Andrea Schönbeck bestätigt. Neu im Vorstand ist Maria Rosa Ventura-Dürigen. Kassenwartin ist Katrin Rohde. Das Presseteam bilden Regine Müller und Evi Dopheide.

Nach der Saison ist vor der Saison: Das neue Stück muss ausgewählt werden. Früh müssen Spielorte und Spieltermine 2020 festgeklopft werden, damit Flyer, Plakate und Programmhefte gedruckt werden können. Die Proben beginnen nach den Sommerferien im August. Auch das Bühnenbild muss entworfen und gebaut werden; Musikeinspielungen, Beleuchtungs-, Masken- und Kostümproben sind abzustimmen. Premiere ist am letzten Samstag im November um 19.30 Uhr im Schulzentrum Ochsenbruch, Obernkirchen.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare