weather-image
13°

Seminar vermittelt Einblicke in die Unternehmensführung

Schüler entwickeln Produktideen

OBERNKIRCHEN. Gute Schulbildung ist wichtig, aber nicht minder notwendig ist, rechtzeitig vor dem Schulabschluss einen Einblick in die Berufswelt zu erhalten. Diesem Zweck hat eine Gemeinschaftsaktion des Stadthäger Wilhelm-Busch-Gymnasiums, der BKK24, der Sparkasse Schaumburg und des Rintelner Getränkeherstellers Riha Wesergold gedient. An ihr nahmen Schüler und Schülerinnen der Klassen 11 und 12 teil.

veröffentlicht am 18.01.2019 um 16:38 Uhr

Hier sitzt das Gremium, das die Präsentation der verschiedenen Teams mit Punkten bewertet. Foto: sig
Avatar2

Autor

Siegfried Klein Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

OBERNKIRCHEN. Das Wochenseminar fand in den Räumen der BKK24 in Obernkirchen statt. Zum Ausklang dieses Managementkurses hatten sich die Teilnehmer in verschiedenen Gruppen mit der Aufgabe befasst, ein von ihnen entwickeltes Produkt einer Zuhörerschaft zu präsentieren, die das Ergebnis in unterschiedlicher Hinsicht zu bewerten hatte. Dabei ging es zum Beispiel um solche Themen wie die Funktion und die Vorzüge des jeweils vorgestellten Produkts, aber auch um den Vertrieb, die Preisbildung und um den Service.

Dem jeweiligen Team standen zu diesem Zweck technische Hilfsmittel der digitalen Darstellung zur Verfügung. Das an der Produktvorstellung beteiligte Team bestand aus Jugendlichen, die symbolisch mit unternehmerischen Führungsaufgaben betraut waren. Sie vertraten folgende Bereiche: Produktforschung, Herstellung, Marketing, Vertrieb sowie Service.

Zu Beginn jeder Präsentation wurden Flyer verteilt, die der Erstinformation für die Zuhörer dienten. Darin hatte jede Schülergruppe zunächst einmal ihr Unternehmen vorgestellt. In der Regel bezeichneten sie sich als mittelständische Firmen mit weltweiten Verbindungen und einem großen fachkundigen Mitarbeiterstab.

Ein junges Management-Team stellt ein neu entwickeltes Produkt mit digitaler Projektion und Flipchart vor. Foto: sig

In diesem Fall ging es um die Herstellung neuartiger elektronisch steuerbarer Kontaktlinsen. Die vorgetragenen Ideen muteten teilweise recht futuristisch an und sprachen für eine beachtliche Kreativität der Teams. Sie hatten sich in jedem Fall zuvor recht intensiv mit den ihnen gestellten Vorgaben befasst. Das zeigten auch die Antworten, die sie auf die zahlreichen Nachfragen aus dem Zuhörerkreis gaben. Die Präsentationen wurden von Mitarbeitern eingeladener Firmen und der BKK24 bewertet.

Die Planspiele waren Bestandteil eines Seminars, das jungen Menschen die Grundlagen unternehmerischen Handelns und der Betriebswirtschaft praxisnah vermitteln sollte und nach einer in Bochum entwickelten Software gestaltet wurde.

Im Mittelpunkt dieser Aktion steht die Aufgabe, jungen Menschen die vielfältigen Strukturen eines Unternehmens und innerbetrieblicher Abläufe nahezubringen. Dabei spielen natürlich auch solche Bereiche wie Finanzmanagement, Personalführung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Rolle. Gerade in Deutschland trägt ja die mittelständische Wirtschaft entscheidend zum Bruttosozialprodukt bei.

Für die jungen Menschen bot sich im Rahmen dieser Planspiele die Möglichkeit, schon einmal zu prüfen, welches Berufsfeld ihren Erwartungen und Talenten am besten entspricht. Die Präsentationen darf man durchaus als gelungen bezeichnen. Sie zeigten auch ein erfreuliches Engagement beim Erfüllen der Aufgaben, die mit der Entwicklung und dem Verkauf neuartiger Produkte zusammenhängen.

Auch rhetorische Fähigkeiten und ein selbstbewusstes, sicheres Auftreten flossen nicht unwesentlich in die Beurteilung ein. Die Planspiele fanden unter Wettbewerbsbedingungen statt, denn die jeweiligen Teams konkurrierten mit ihren Neuentwicklungen auf vergleichbaren Märkten.

Den Abschluss bildeten zwanglose Gespräche zwischen den Schülern und den Gästen aus Wirtschaft und Verwaltung. Zu erwähnen wäre noch, dass die Teilnehmer im Rahmen dieses Seminars unter anderem zu einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Riha Wesergold in Rinteln eingeladen waren. Dabei konnten die Nachwuchs-Manager erste praktische Erfahrungen in Sachen Unternehmensführung sammeln.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare