weather-image
16°
×

28-Jährige per Haftbefehl gesucht

Spucken und treten: Widerstand nach Festnahme

KRAINHAGEN. Erheblichen Widerstand gegen ihre Verhaftung leistete eine 28-jährige Frau aus Obernkirchen bei ihrer Verhaftung.

veröffentlicht am 14.10.2020 um 12:36 Uhr
aktualisiert am 14.10.2020 um 17:30 Uhr

4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Aufgrund eines bestehenden Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Hannover gegen sie wurde die Frau am Dienstag gegen 14 Uhr im Ortsteil Krainhagen festgenommen.

Die Festzunehmende stand dabei vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und bespuckte und trat in Richtung der eingesetzten Beamten, wobei eine Polizeibeamtin durch Tritte gegen das Knie verletzt wurde. Die verletzte Polizeibeamtin war aber weiterhin dienstfähig.

Die Frau kam zunächst in polizeiliches Gewahrsam, ihr mussten auf dem Weg zur Polizeiwache in Bückeburg Handschellen angelegt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg wurde durch das Amtsgericht eine Blutentnahme bei der Obernkirchnerin angeordnet. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde die 28-Jährige in die Justizvollzugsanstalt nach Hildesheim gebracht. Auf dem Transport dorthin wurde die Frau erneut gegenüber den Beamten renitent, die der Festgenommenen abermals Handschellen anlegen mussten. Das alles wird ein Nachspiel haben: Gegen die Obernkirchnerin wurden zwei Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige