weather-image
×

Kranzkugelflaschen, etwa 1910 in Glashütte Stoevesandt hergestellt, hatten raffinierten Verschluss

100 Jahre alte Flasche erzählt spannende Geschichte über Glasproduktion

RINTELN. Aus einem Baustellenfund in Augsburg sind dem Museum drei interessante alte Mineralwasserflaschen geschenkt worden. Es handelt sich um sogenannte Kranzkugelflaschen der Rintelner Glasfabrik „Gebrüder Stoevesandt“ wie sie um 1910 gefertigt wurden. Die für den Kohlensäuredruck extra dickwandig hergestellten Glasbehältnisse brachten es bei 500 ml Inhalt auf stolze 750 Gramm Flaschengewicht. Das Raffinierte an den Flaschen war ihr Verschluss.

veröffentlicht am 08.01.2021 um 07:00 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige