weather-image
12°
×

Wichtige Hürde genommen

1000 Rintelner Wahlberechtigte unterstützen Volksbegehren

RINTELN. Für das Aktionsbündnis standen die Samstage im September ganz im Zeichen des niedersächsischen Volksbegehrens „Artenvielfalt.Jetzt!“:

veröffentlicht am 04.10.2020 um 14:31 Uhr
aktualisiert am 04.10.2020 um 17:40 Uhr

Zusammen mit den Ehrenamtlichen Rintelner Vereine, darunter federführend Nabu und Grüne, sammelte man an vier Wochenenden mehr als 300 Unterschriften und informierte viele Rintelner Bürgerinnen und Bürger über die Ziele des Volksbegehrens. Und dies habe sich gelohnt, berichten die Verantwortlichen: Jetzt konnte das Aktionsbündnis die 1000. Rintelner Unterschrift an Bürgermeister Thomas Priemer überreichen – fast 600 Unterschriften seien allein in den letzten Wochen zusammengekommen – damit habe sich in kurzer Zeit die Zahl der gesammelten Unterschriften in Rinteln mehr als verdoppelt.

Hierbei setzte man insbesondere auf die Sammlung von Unterschriften auf dem Rintelner Marktplatz: Um auf das immer mehr voranschreitende Artensterben aufmerksam zu machen, platzierte das Rintelner Aktionsbündnis einen fünf Meter hohen Marienkäfer, der auf dem Rücken lag – Zeichen für den Insektenschwund und Anlass für viele Gespräche. „Wir konnten viele Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten und über die Zusammenhänge des Artensterbens aufklären“, erläutern Nick Büscher (Nabu) und Uta Fahrenkamp (Grüne). Dabei sei man auch mit vielen Menschen aus ganz Niedersachsen – von Stade bis Bad Harzburg – ins Gespräch gekommen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige