weather-image
15°
×

Chronik der Familie Kneuper

1938 kam der „Bürgermeister gleich nach Gott“

RINTELN. Höchstpersönlich stellte Bürgermeister Dr. Karl Wachsmuth der Familie Kneuper die Strafverfügung über die Geldstrafe in Höhe von zwei Mark und 30 Pfennig zu. Der Apfelraub, den die Jungen der Familie begangen haben, entwickelte auch eine politische Dimension.

veröffentlicht am 07.10.2021 um 09:00 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige