weather-image
15°
×

Belobigung der Polizeipräsidentin

23-Jährigen gerettet: Rintelner Polizeibeamte werden gewürdigt

RINTELN/GÖTTINGEN. Der Mut zweier Rintelner Polizeibeamte ist jetzt gelobt worden: Weil sie einen 23-jährigen Mann aus einer völlig verqualmten Wohnung retteten, sind Polizeihauptkommissar Oliver Nerge und Polizeikommissar Jan Pascal Peters jetzt in Göttingen von der Polizeipräsidentin Gwendolin von der Osten gewürdigt worden. Um diesen Vorfall ging es:

veröffentlicht am 30.04.2021 um 14:45 Uhr

ri-marie-1410

Autor

Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN/GÖTTINGEN. Der Mut zweier Rintelner Polizeibeamte ist jetzt gelobt worden: Weil sie einen 23-jährigen Mann aus einer völlig verqualmten Wohnung retteten, sind Polizeihauptkommissar Oliver Nerge und Polizeikommissar Jan Pascal Peters jetzt in Göttingen von der Polizeipräsidentin Gwendolin von der Osten für ihren Einsatz gewürdigt worden.

„Durch das mutige Einschreiten der beiden Kollegen konnte ein Menschenleben gerettet werden. Dabei sind sie ein außergewöhnlich großes Risiko eingegangen, ohne einen Augenblick an sich selbst zu denken“, lobte von der Osten bei der Belobigung im Sitz der Polizeidirektion in Göttingen am Donnerstag.

Der Einsatz ereignete sich Ende Januar: Eine aufmerksame Anwohnerin meldete eine Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Schraderstraße. Vor Ort mussten die eingesetzten Polizeibeamten Nerge und Peters feststellen, dass sich in der betroffenen Wohnung starker Qualm entwickelt hatte feststellen. Ohne zu zögern, öffneten sie mit vollem Körpereinsatz die Wohnungstür. Die Rintelner Feuerwehr war bereits vor Ort gewesen und hatte versucht, die Wohnungseingangstür aufzudrücken.

Polizeipräsidentin Gwendolin von der Osten übergibt Belobigungsurkunde an Polizeihauptkommissar Oliver Nerge. Foto: Polizei

Polizei und Feuerwehr fanden in der Wohnung den 23-jährigen Mann schlafend auf dem Sofa vor. Er konnte nur leicht verletzt in Sicherheit gebracht werden.

Der Mann hatte sich ein Hähnchen zubereiten wollen und war dabei wohl eingeschlafen. Die Herdplatte war jedoch noch auf voller Stärke angeschaltet, sodass die Speise anbrannte und zu der starken Qualmentwicklung führte. Ohne das schnelle Eingreifen von Polizei und Feuerwehr wäre der Mann vielleicht nicht mehr aufgewacht – so kam er mit dem Schrecken davon.

Für diesen lebensrettenden Einsatz „gebührt Ihnen mein Respekt und meine Anerkennung“, so Gwendolin von der Osten. „Nichtsdestotrotz möchte ich betonen, dass die Eigensicherung unserer Kolleginnen und Kollegen stets höchste Priorität hat.“

Für die beiden Beamten des Polizeikommissariats Rinteln war diese Rettungsaktion eine Selbstverständlichkeit. „Wir mussten schnell reagieren, jede Sekunde zählte in diesem Augenblick“ berichteten die beiden Polizeibeamten im Rahmen der Belobigung.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige