weather-image
21°
×

Susanne und Thomas Jeromin aus Volksen

350 Weihnachtsbäume: Rintelner Ehepaar verbessert eigenen Weltrekord

VOLKSEN. Susanne und Thomas Jeromin haben es wieder geschafft: Das Ehepaar aus dem Ortsteil Volksen hat den eigenen Weltrekord für die meisten dekorierten Weihnachtbäume an einem Ort gebrochen:

veröffentlicht am 04.12.2019 um 12:08 Uhr
aktualisiert am 04.12.2019 um 13:22 Uhr

ri-marie-1410

Autor

Redakteurin / Online zur Autorenseite

VOLKSEN. Susanne und Thomas Jeromin haben es wieder geschafft: Das Ehepaar aus dem Ortsteil Volksen hat den eigenen Weltrekord für die meisten dekorierten Weihnachtbäume an einem Ort gebrochen. 350 Bäume hat das Paar in seinem Haus in Volksen aufgestellt, im Jahr davor waren es noch 316 Exemplare gewesen – und das auf etwa 100 Quadratmetern. Das Hamburger Rekord-Institut für Deutschland hat den Weltrekord laut dem Evangelischen Pressedienst am gestrigen Mittwoch anerkannt.

Schon seit Jahren dekoriert das Ehepaar, allen voran Thomas Jeromin (53), das Haus mit allem, was zu Weihnachten passen könnte, allen voran natürlich mit Weihnachtsbäumen. Dabei handelt es sich nicht um echte Bäume, denn die werden jedes Jahr wiederverwendet und verbringen die Sommermonate auf dem Dachboden. Damit die Bäume Platz haben, werden sie teilweise unter die Decke gehängt, sogar im Badezimmer haben manche ihren Platz gefunden. Viele Bäumchen sind nach einem bestimmten Thema geschmückt, nach Comichelden etwa oder in einer bestimmten Farbe.

Ansonsten findet man im Haus der Jeromins aktuell über 300 Lichterketten, etwa 42 000 Christbaumkugeln, Lametta, Schneemann-Figürchen, Fensterbilder, gläserne Baumspitzen und Vieles mehr. Manche Dekoartikel kauft der Koch selber oder bringt sie aus Urlauben mit, viele werden allerdings von aufmerksamen Freunden oder Nachbarn geschenkt – oder von Fremden, die durch die deutschlandweite Berichterstattung auf die Deko-Liebe des Ehepaars aufmerksam geworden sind.

Im Haus von Susanne und Thomas Jeromin stehen aktuell 350 Weihnachtsbäume - das ist Rekord. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Das alles vorzubereiten, benötigt natürlich Zeit: Schon im Spätsommer beginnt Thomas Jeromin mit den Vorbereitungen. Vom ersten Advent bis zum Dreikönigstag verwandelt er sein Zuhause dann in ein blinkendes Weihnachtswunderland.

Die Zahl der Bäume, die Jeromin in seinem Haus unterbringt, wuchs von Jahr zu Jahr: Waren es vor vier Jahren „nur“ etwa 80 Exemplare, betrug ihre Zahl im Jahr darauf schon 110, geschmückt mit 16 000 Kugeln. Schon damals verkündete Jeromin gegenüber unserer Zeitung, dass noch ausreichend Platz da sei, um diese Zahl weiter zu erhöhen – gesagt, getan, im vergangenen Jahr stellte Jeromin knapp 300 Bäume auf. Im Jahr 2016 zog die Deko-Liebe der Familie deutschlandweit große Aufmerksamkeit auf sich, auch internationale Medien berichteten. Sein ungewöhnliches Hobby begann Thomas Jeromin vor knapp acht Jahren. Von RND/lni




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige