weather-image
32°
×

Stadt verliert jährlich etwa 138 000 Euro bei Friedhofsfinanzierung / Welchen Anteil soll Steuerzahler übernehmen?

Über 1000 Euro: Beerdigungen in Rinteln sollen teurer werden

RINTELN. Obwohl städtische Friedhöfe eigentlich kostendeckend arbeiten sollten, beläuft sich die jährliche Unterfinanzierung in Rinteln auf durchschnittlich etwa 138 000 Euro, mit deutlich steigender Tendenz. Eine neue Gebührenkalkulation soll das jährliche Defizit deutlich reduzieren. Werden Beerdigungen dadurch teurer? Und – Frage im Stadtrat – welchen Kostenanteil soll die Stadt übernehmen?

veröffentlicht am 13.05.2021 um 16:01 Uhr
aktualisiert am 13.05.2021 um 18:50 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige