weather-image
19°
×

Nach Riss zweier Mufflons in Privatgehege

Aasfresser oder doch ein Wolf? Gen-Analyse steht noch aus

ENGERN. Ist der Wolf im Wesertal angekommen? Augenzeugenberichte und andere Indizien legen diesen Schluss schon sei längerer Zeit nahe. Für Mufflonhalter und Jagdpächter Jürgen Rinne ist es so gut wie zur Gewissheit geworden, als er am 18. November vergangenen Jahres drei seiner Schafe auf der gesicherten Weide tot vorgefunden hat.

veröffentlicht am 03.02.2020 um 17:18 Uhr
aktualisiert am 03.02.2020 um 19:20 Uhr

Porträt_who_120316

Autor

Werner Hoppe Reporter



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige