weather-image
15°

Demonstration durch Innenstadt

Am 17. Mai: Ernestinum-Schüler demonstrieren für Klima

RINTELN. Mitte März streikten die Schüler des Gymnasium Ernestinums bereits einmal für das Klima. „Fridays for Future“ war damit auch in Rinteln angekommen. Schon damals war klar: Das sollte nur ein Auftakt sein. Während man sich in den letzten zwei Monaten hauptsächlich hinter den Kulissen für den Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt habe, plane man nun für Freitag, 17. Mai, einen großen Demonstrationszug durch die Innenstadt, verrät Schülervertreter Paul Wrosch.

veröffentlicht am 07.05.2019 um 17:34 Uhr

Hunderte Schüler demonstrierten bereits einmal am Gelände des Ernestinums für den Klimaschutz. Foto: jaj
DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Insgesamt habe er beim Ordnungsamt 1200 Schüler angemeldet. „Wir haben alle unsere Mitschüler dazu aufgerufen“, sagt Wrosch. Eine interne Umfrage habe gezeigt, dass etwa drei Viertel der Schüler das Anliegen mit einem Schulstreik unterstützen würden. „Wenn man das hochrechnet wird das eine große Demo.“ Um 8.30 Uhr sammle man sich beim Ernestinum und ziehe dann über Seetorstraße und Klosterstraße bis zum Kirchplatz. Dort werde man eine Kundgebung abhalten und dann zurückziehen.

Fridays for Future am Gymnasium Ernestinum

53 Bilder
Quelle: jaj

Das Projekt wird vom Ernestinum wohlwollend begleitet, bestätigt Schulleiter André Sawade. „In der Frequenz, wie es jetzt ist, zählen wir das als unterrichtsbegleitende Veranstaltung“. Man werde die Eltern auffordern schriftlich mitzuteilen, ob die eigenen Kinder an der Aktion teilnehmen. Dann sei die Schule von der Haftung entbunden. Besonderen Respekt hat Sawade vor der Leistung der Schülervertretung. „Die lernen gerade fürs Leben. Die ganze Organisation einer Demonstration, mit Ämtern, Polizei, Ordnern und einer eigenen Versicherung, das ist eine riesen Aufgabe.“




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare