weather-image
15°
×

Andrea Lange, Leiterin des Bauordnungsamtes des Kreises, tritt als unabhängige Bürgermeisterkandidatin an

Andrea Lange ist Bürgermeisterkandidatin von SPD und Grünen in Rinteln

RINTELN. Die schwierige Kandidatensuche der SPD ist zu Ende. Nach dem überraschenden Rücktritt des Kandidaten Joachim Steinbeck am Anfang des Wahlkampfes, stand die SPD ohne Bürgermeisteraspiranten da. Zwar konnten die Sozialdemokraten keinen eigenen Kandidaten aufbieten. Aber sie stellen sich jetzt hinter die parteiunabhängige Bürgermeisterkandidatin Andrea Lange, die sich zunächst bei den Grünen vorgestellt hatte. In einer gemeinsamen Pressemitteilung kündigten SPD und Grüne die gemeinsame Kandidatin mit zahlreichen Vorschusslorbeeren an.

veröffentlicht am 10.04.2021 um 09:00 Uhr

DSC_8809

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

„Die politische Willensbildung der Rintelnerinnen und Rintelner muss sich auch in der Vielfalt der aufgestellten Kandidatinnen abbilden“, freut sich Uta Fahrenkamp, Fraktionsvorsitzende der Grünen Fraktion im Stadtrat. „Deshalb bin ich glücklich, dass wir die parteilose Frau Andrea Lange für eine Kandidatur gewinnen konnten. Sie ist fachlich höchst kompetent, mutig, zielstrebig und eine verbindende Kraft.“

„Frau Lange überzeugt sowohl durch Neutralität, Sachkundigkeit als auch mit ihrer Verwaltungserfahrung in langjähriger Führungsposition“, schreiben Anna Lena Tegtmeier und Marie-Sophie Wübker, beide Vorsitzende der SPD Rinteln in der ausführlichen Pressemitteilung.

Nach dem Abitur am Gymnasium Ernestinum und einer daran anschließenden Ausbildung im Stahlbau, folgte eine 8-jährige Beschäftigungszeit im technischen Büro der Firma Imbau in Deckbergen.

Nach 10-jähriger Tätigkeit im Baugewerbe wechselte sie im Januar 2000 zum Landkreis Schaumburg. Mit der Geburt ihrer Tochter im Jahr 2003 und parallel zur Tätigkeit im Bauordnungsamt begann sie zu studieren und schloss 2006 das Studium als Diplom Bauingenieurin ab. Von 2012 bis 2015 war sie bereits stellvertretende Amtsleiterin. Seit Januar 2015 ist Frau Lange Amtsleiterin des Bauordnungsamtes beim Landkreis Schaumburg.

„Frau Lange hat 20 Jahre Erfahrung in der Verwaltungsarbeit, davon 6 Jahre in leitender Funktion“, preisen SPD und Grüne ihre Qualifikationen an.

Kommunalpolitisch tätig war Lange bisher nicht. Sie hatte keine Mandate in Stadt- oder Ortsrat, war den meisten Lokalpolitikern auf Anfrage der SZ vor der offiziellen Vorstellung durch die jeweiligen Vorstände kaum bekannt. „Lange wer?“, fragten die Gesprächspartner mehr als einmal zurück. Doch jene, die sie kannten, schreiben ihr hohe Sachkompetenz zu, bei Bautätigkeit sowieso.

Andrea Lange selbst sieht ihren mangelnden Bekanntheitsgrad nicht als Manko. „Es hat einen Vorteil, wenn man mit einem neutralen Blick auf die Dinge schaut.“ Sie sei zwar als Rintelnerin fest in der Weserstadt verankert, aber eben nicht in einer Partei. Zwar fühle sie sich von SPD und Grünen gut vertreten, ihre Parteiunabhängigkeit sieht Lange allerdings als Vorteil.

SPD-Vorsitzende Tegtmeier schreibt über Lange: „Eine hohe Arbeitsbelastung und das Arbeiten in unterschiedlichen Spannungsfeldern ist für sie alltäglich. Neben dem Fachwissen ist für sie die Kompetenz, Entscheidungen verständlich zu erläutern, ebenso wichtig.“ Uta Fahrenkamp ergänzt: „Es braucht eine faire und ausgleichende Bürgermeisterin, die alle Fraktionen im Stadtrat gleichbehandelt und mit den Parteien und den Bürgerinnen um die besten Ideen und Lösungen für Rinteln ringt.“

Unter einer Bürgermeisterin Andrea Lange solle sich Rinteln auf den Weg zu einer „zukunftsfesten und klimaneutralen Kommune machen“.

Ein weiterer Schwerpunkt – so schreiben SPD und Grüne – sei die Unterstützung und Weiterentwicklung des Vereinswesens und des Kulturbereiches in Rinteln und der Ortsteile. Denn diese Fundamente sind eine Stärke von Rinteln.

„Rinteln ist meine Heimatstadt. Die Zukunft unserer Stadt gemeinsam mit Bürgerinnen, Bürgern und dem Rat zu gestalten ist eine Aufgabe, der ich mich sehr gerne stellen würde“, schreibt Lange.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige