weather-image
18°
×

Anzeige erstattet: Wieso musste ein 78-Jähriger zwei Stunden in Aufzug verharren?

Einen Fall von unterlassener Hilfeleistung haben zwei Rintelner Unternehmer bei der Polizei angezeigt. Es geht um einen 78-Jährigen mit beginnender Demenz, der mehr als zwei Stunden in einem feststeckenden Fahrstuhl ausharren musste, bis die Feuerwehr ihn herausholte. Denn das Sicherheitsunternehmen, das von dem Seniorenwohnheim Am Bären alarmiert wurde, weigerte sich auszurücken. Deren Geschäftsführer erklärt jedoch: Er habe überhaupt keinen Vertrag mit dem Seniorenwohnheim, und ein Sicherheitsdienst sei kein Notruf. Man hätte von Anfang an die Feuerwehr rufen müssen.

veröffentlicht am 11.02.2020 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 11.02.2020 um 18:02 Uhr

DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige