weather-image
19°

Liebe auf den ersten Blick

Arno und Hildegard Seelking feiern Diamantene Hochzeit

EISBERGEN. „Ich würde meinen Mann jederzeit wieder heiraten“, sagt Hildegard Seelking, die vor 60 Jahren ihren Mann Arno geheiratet hat. Worte, die man sofort glaubt, wenn man dem fröhlichen Jubelpaar gegenübersitzt.

veröffentlicht am 06.03.2019 um 14:54 Uhr
aktualisiert am 06.03.2019 um 18:50 Uhr

Nach 60 Jahren Ehe noch heute glücklich verheiratet: Hildegard und Arno Seelking. Foto: blc
_A100958

Autor

Bärbel Lucas Redaktionssekretärin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

EISBERGEN. „Ich würde meinen Mann jederzeit wieder heiraten“, sagt Hildegard Seelking, die heute vor 60 Jahren ihren Mann Arno geheiratet hat. Worte, die man sofort glaubt, wenn man dem fröhlichen Jubelpaar gegenübersitzt.

Geboren wurde Arno Seelking (82) in Steinbergen, dort verbrachte er auch seine Kindheit und Jugend. Eine Lehre als Maler schloss sich an die Schulzeit an, später wechselte er in die Industrie, zuletzt arbeitete er bei Bornemann in Obernkirchen, bevor er das Rentenalter erreichte.

Hildegard Seelking (80) kam in Berlin zur Welt. Ihr Weg führte sie als Kind mit ihrer Mutter zunächst nach Westpreußen, die spätere Flucht ließ sie in Rumbeck eine neue Zuflucht finden. Dort ging sie auch zur Schule und machte später eine Lehre als Verkäuferin.

Die schicksalhafte Begegnung der beiden jungen Leute ereignete sich beim Erntefest in Steinbergen. Hildegard Seelking arbeitete damals im Café Baumgart und stand in der Tür, als der Festzug durch die Straße kam. „Ich habe sie dort gesehen und wusste sofort, dass ich diese Frau eines Tages heiraten möchte“, erinnert sich der Jubilar lächelnd. Schon eine Woche später konnte er seinen Schwarm beim Tanz in der Charliebar näher kennenlernen. Verlobung gab es ein halbes Jahr später, geheiratet wurde am 27. Februar 1959 auf dem Standesamt Steinbergen. Die kirchliche Hochzeit folgte am 7. März in der Kirche Fuhlen.

Ein halbes Jahr lang lebte das junge Paar bei der Schwiegermutter, bezog die erste Wohnung dann in Langenholzhausen, bis fünf Jahre später das elterliche Haus von Arno Seelking in Steinbergen das neue Zuhause wurde. Dort wurde später auch neu gebaut. Eine Tochter kam zur Welt, ein Sohn folgte, inzwischen gibt es drei Enkelkinder. Urlaub wurde häufig an der Costa del Sol gemacht, dort hatte ein Schwager Eigentum. „Es hat uns so gut dort gefallen, dass wir eines Tages einfach dort geblieben sind“, erzählt Hildegard Seelking. „Mein Mann war Rentner, und so haben wir uns eine Wohnung dort gesucht und sind 14 Jahre geblieben. Aus gesundheitlichen Gründen mussten wir dann zurück in unser Steinberger Haus.“

Langweilig war es nie für Arno Seelking. 60 Jahre lang war er bei der Feuerwehr, den größten Teil als Jugendwart, außerdem sechs Jahre lang Stadtjugendwart von Rinteln. Und Musik war sein großes Hobby. Zwölf Jahre lang leitete er die Mundharmonikagruppe „Golden Harmony“ in Steinbergen, und auch heute noch spielt er gern fröhliche Weisen auf einem seiner zahlreichen Instrumente.

Inzwischen ist das Paar nach Eisbergen umgezogen, hier lebt die Tochter. „Wir haben uns gut eingelebt, haben nette Kontakte, liebe Nachbarn, und freuen uns über die Kinder, die gegenüber im Kindergarten sind“, sagt Arno Seelking. „Wir fühlen uns wohl und sind sehr herzlich aufgenommen worden.“ Außerdem spielen sie sehr gern Karten, genießen es, im Garten zu arbeiten, und vor allem wird gern gefeiert. Der standesamtliche Ehrentag hat in der eigenen Wohnung stattgefunden, der Bürgermeister von Porta Westfalica war zu Gast, und der Eisberger Pastor Schulz hat in einer netten Zeremonie den Tag besonders gewürdigt, zumal da sich das glückliche Paar nach 60 Jahren noch einmal neue Eheringe geschenkt hat.

Der kirchliche Ehrentag heute wird in Veltheim bei „Stiller“ im Familien- und Freundeskreis gefeiert, zu dem auch der Steinberger Pastor Strottmann eingeladen ist und eine kleine Andacht halten wird.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare