weather-image
×

Akustik – von Rock bis Punk

Auf Sommerbühne: Duo HartBerg überzeugt mit seiner Vielfältigkeit

RINTELN. Fast 35 Jahre musizieren Herbert Hartmann und Ferdy Doernberg bereits gemeinsam. Diesen Sommer starteten beide ein neues Projekt – als Akustikduo „HartBerg“ gastierten sie am Mittwochabend auf der „Sommerbühne“. Über 100 Zuschauer erlebten bestens gelaunte Musiker, die auch acappella zu überzeugen wussten:

veröffentlicht am 19.08.2021 um 17:29 Uhr

tol-szlz

Autor

Fotoreporter zur Autorenseite

RINTELN. Fast 35 Jahre musizieren Herbert Hartmann und Ferdy Doernberg bereits gemeinsam. Diesen Sommer starteten beide ein neues Projekt – als Akustikduo „HartBerg“ gastierten sie am Mittwochabend auf dem Kirchplatz – ein neues Konzept, um in diesen Zeiten auch vor Publikum auftreten zu können. Rund 110 Zuhörer erlebten über den Abend die spielfreudigen Musiker auf der Sommerbühne. In der Weserstadt rockten sie vor fünf Jahren mit „Rough Silk“ auf dem Altstadtfest. Bei deutlich höheren Temperaturen.

In der Rintelner Altstadt ist Herbert Hartmann nicht nur aufgewachsen, sondern begann dort seine Karriere. Der Probenraum war damals auf dem Dachboden der Fleischerei seiner Eltern, was stets viele Anwohner mitbekamen. Zu ihrem ersten Konzert karrten Herbert und Ferdy ihr Equipment selbst zum damaligen Jugendzentrum in der Ostertorstraße.

Natürlich bleibt Rough Silk weiterhin bestehen. Als Duo bedienten sich beide ihrer eigenen Stücke, sangen abwechselnd, spielten auch etliche Covertitel. Ferdy brillierte an jedem seiner Instrumente, ob Gitarre, Slideguitar, Keyboard oder Trompete. Ein Schlagzeugsolo von Herbert erlebte das begeisterte Publikum bei „Nosferatu“. Mit „Never say never“ klang der Abend aus – sogar acappella.




Anzeige
Anzeige
Anzeige