weather-image
27°

Kot in Davidstern beseitigt

Aufräumaktion am Steinzeichen: Haus der Religionen jetzt leer

Steinbergen. Dr. Peter Neumann war erschüttert, als er von den Zuständen auf dem Steinzeichen erfuhr. „Wir haben das mit viel Herzblut aufgebaut“, konstatiert er, in den Trümmern seines „vierten Kindes“, wie er es nennt. Bereits kurz nach Weihnachten hatte Neumann mit der tatkräftigen Hilfe seines Sohnes Michael den jüdischen Stein gereinigt, nachdem sich bisher unbekannte Täter inmitten des Davidssterns erleichtert haben.

veröffentlicht am 07.01.2019 um 17:03 Uhr
aktualisiert am 07.01.2019 um 18:40 Uhr

Aufräumarbeiten im vollen Gange – in Millimeterarbeit wurden die Steine durch die enge Tür bugsiert.

Autor:

Maurice Mühlenmeier



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare