weather-image
14°
×

Brieftaubenzüchter ziehen Halbzeitbilanz

RINTELN. Die Tauben der Rintelner Züchter sind am vergangenen Wochenende im französischen Étain zu ihrem sechsten Distanzflug des Jahres gestartet. Los ging es für die Vögel früh morgens um 7 Uhr. Insgesamt waren für die Reisevereinigung (RV) Rinteln 1072 Tauben beteiligt, die gemeinsam in der sogenannten Regionalverbandsgruppe mit weiteren 3166 Tauben aus den Vereinigungen Hameln, Deister-Süntel, Weserbergland und Bad Driburg-Brakel unterwegs waren.

veröffentlicht am 14.06.2019 um 17:13 Uhr

Bei einer Entfernung von gut 408 Kilometern erreichte die erste Taube der Züchter Klaus und Kilian Wolf aus Hausberge bereits um 11.49 Uhr ihren heimatlichen Schlag. Auf der Strecke erreichte das Tier eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 85 Stundenkilometern. Die weiteren Spitzenplätze belegten Tauben von Wilhelm Vetter aus Rinteln, Horst Kählert aus Nammen sowie zweimal Johann-Leo Schulz aus Obernkirchen.

Zur Saisonhalbzeit führt bei der Meisterschaft der RV Rinteln Helmut Zimenga aus Welsede mit 30 von 30 möglichen Preisen – vor Friedel Droste aus Stadthagen, der sich ebenfalls 30 Auszeichnungen sichern konnte. Die weiteren Plätze belegen Friedhelm Baule (Rehren), Martin Josko (Hessisch Oldendorf), Heinrich und Andreas Meier (Welsede), Johann-Leo Schulz (Obernkirchen), Schlaggemeinschaft Struckmeier (Rehren), August Beißner (Welsede), Uwe Wente (Rannenberg) und Klaus-Dieter und Bianca Berning (Hohenrode).

Geplant sind weitere sechs Flüge mit Entfernungen von 370 bis 630 Kilometern, sofern der Wettergott mitspielt. Andernfalls werden Strecken auch verkürzt, damit ein gesicherter Heimflug der Tauben gewährleistet ist.r




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige