weather-image
17°

Buchhandlung hat Mietvertrag zum Jahresende gekündigt

Bücherparadies schließt: Hausbesitzer erklärt die Hintergründe

RINTELN. Eine Buchhandlung am Anfang der Weserstraße – das gehöre zur Rintelner Fußgängerzone doch einfach dazu, findet Adam Aulich. Schon lange bevor das vor zwei Jahren von ihm erworbene Haus im Jahr 2000 neu gebaut wurde, betrieb die Familie Droste an gleicher Stelle einen Buchladen, erinnert er sich. Doch mit Jahresende wird das 2013 eröffnete Bücherparadies schließen. Der Mietvertrag wurde fristgerecht gekündigt, bestätigt Aulich. Die von ihm genannten Gründe dafür können durchaus als exemplarisch für die Probleme des innerstädtischen Einzelhandels gelten.

veröffentlicht am 08.09.2019 um 12:50 Uhr
aktualisiert am 08.09.2019 um 18:30 Uhr

Ladengeschäft auf zwei Etagen: Nur eines der Probleme für das Bücherparadies.
DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige